Wohnmobilreise von Denver bis nach Seattle



Kirstin Denicke, Kundenberaterin bei CANUSA TOURISTIK in Hamburg, machte in den Sommerferien mit ihrer Tochter und deren Freundin einen Wohnmobilurlaub in den USA. Ihre Reise führte die drei Damen von Denver in Colorado durch die Nationalparks der Rocky Mountains und dann entlang der Pazifikküste bis nach Seattle im Bundesstaat Washington.






„KostenloserWohnmobilreise von Denver bis nach Seattle
Endlich ging sie los, unsere schon lange geplante Reise mit dem Wohnmobil. Unsere Tour sollte uns von Denver in Colorado durch die Nationalparks der Rocky Mountains und dann entlang der Pazifikküste bis nach Seattle im Bundesstaat Washington führen.

Weiterlesen ...
„RoadDas erste Ziel: Der Jackson Lake State Park
Wir waren wieder ziemlich früh wach, denn der Jetlag hatte uns noch immer im Griff, und auch aufgeregt, weil wir uns sehr auf unsere „Home away from Home“-Aktion für die nächsten drei Wochen freuten. Die Vorfreude war riesig! Das heutige Ziel sollte der Jackson Lake State Park sein.

Weiterlesen ...
BadlandsDer Badlands National Park
Am nächsten Tag waren wir wieder sehr früh wach und genossen den Morgen. Im Wohnmobil hat man einfach immer alles dabei – was will man mehr? Nach dem Frühstück fuhren wir wieder los und hatten eine etwas längere Strecke auf dem Plan, schließlich wollten wir den Badlands National Park ansteuern ...

Weiterlesen ...
GruppenbildMount Rushmore und Bisons in freier Wildbahn
Zunächst fuhren wir zum berühmten Mount Rushmore National Memorial, wo wir die Präsidenten Porträts aus nächster Nähe anzuschauen konnten und dann weiter zum Custer State Park wo uns ganz viele Bisons begegneten.

Weiterlesen ...
DevilsDas Devils Tower National Monument
Nach unserem Zwischenstopp im Peter Norbeck Visitor Center fuhren wir kurz nach zehn Uhr weiter. Das nächste Ziel und Sehenswürdigkeit war das Devils Tower National Monument.

Weiterlesen ...
EingangDer Yellowstone National Park
Nach dem gestrigen, ziemlich anstrengenden Tag, hatten wir alle gut geschlafen. Nach einem leckeren Frühstück ging es auf zum Yellowstone National Park.

Weiterlesen ...
FireholeUnser letzter Tag im Yellowstone National Park
Diesmal fuhren wir nicht ganz so früh los und ließen den letzten Tag im Yellowstone National Park langsam angehen. Unser erster Stopp war das West Thumb Basin, direkt am Lake Yellowstone. Das zarte Sonnenlicht zauberte traumhafte Ausblicke auf den See.

Weiterlesen ...
KanutourVon Idaho weiter nach Oregon
Am nächsten Morgen fuhren wir zeitig los und waren dementsprechend schon recht früh an unserem KoaCampground in Arco. Der Campground verfügt über einen schönen Pool, den wir praktisch für uns alleine nutzen konnten. Es war zur Abwechslung ganz schön, mal wieder viel Platz und Komfort zu haben.

Weiterlesen ...
MountShoppen in Portland und ein Ausflug zum Mount St. Helens
Unsere Reise neigte sich dem Ende entgegen. Auf der vorletzten Etappe stand Shoppen in den Woodburn Premium Outlets bei Portland und als letztes Highlight das Mount St. Helens National Volcanic Monument auf unserem Programm.

Weiterlesen ...
BigLetzte Station der Reise: Seattle
Zum Abschluss dieser schönen Reise gönnten wir uns ein richtig tolles Hotel: The Edgewater Hotel Seattle. Als Erstes nahmen wir ein leckeres Frühstück zu uns. Wir mussten uns schließlich stärken denn heute warteten ein Marktbesuch, eine Hafenrundfahrt und eine Fahrt mit dem berühmten Riesenrad auf uns.

Weiterlesen ...
SpaceDer letzte Tag der Reise
Am letzten Tag unserer schönen Reise standen zwei absolute Seattle-Highlights auf dem Programm: die Space Needle und das Chihuly Glass Museum. Nach einem ausgiebigen Frühstück bummelten wir zunächst noch einmal durch den Pike Place Market und machten uns dann auf zur Space Needle.

Weiterlesen ...
Januar 5, 2017 Post Under - Read More