Archiv für “USA”

Auf nach Miami: Vielfältige Rundreise durch den Sonnenstaat Florida

Miamis Skyline

Strahlender Sonnenschein und Palmen im Wind im schönen Miami

Unsere Kollegin Christina Maier aus dem Hamburger Büro verbrachte gemeinsam mit ihrer Freundin Ilgin einen tollen Sommerurlaub in Florida. Sie starteten im bunten Miami, bummelten durch Orlando, badeten an den Stränden von Clearwater und St. Peterburg, erkundeten die Everglades und flanierten in Key West. Auf ihrer Autorundreise erkundeten sie die besten Highlights und entspannten an den schönsten Sandständen, immer begleitet von der Sonne Floridas.

weiterlesen... 17.Juli 2017   Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA   Autor:

Der wunderschöne Glacier National Park

Zufahrt zum traumhaften Glacier National Park, Montana

Willkommen im traumhaften Glacier National Park

Unser zweiter Tag im Glacier National Park

Nach dem Frühstück packten wir wieder unsere sieben Sachen, denn wir wollten unsere zweite Nacht auf dem Rising Sun Campground im Glacier National Park verbringen. Bevor wir in den Park fuhren, kauften wir in dem kleinen Supermarkt in St. Mary alle Zutaten für den geplanten Grillabend. Der Rising Sun Campground ist ein idyllischer Platz. Besonders hervorzuheben sind die sauberen Sanitäranlagen. Es gibt auf dem Platz Duschen, die gegen eine Gebühr genutzt werden können. Die einzelnen Stellplätze sind sehr ruhig gelegen und bieten je eine Feuerstelle sowie Tische und Bänke. Ein Full Hook-Up wird nicht angeboten. Dafür hat man die Möglichkeit, am Eingang des Campgrounds seinen Wassertank aufzufüllen.

weiterlesen... 28.Juni 2017   Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA   Autor:

Der schöne Waterton National Park

GRuppe am Grenzübergang Goat Haunt

Ausflug zum Glacier National Park über den Waterton Lake

Waterton-Glacier International Peace Park

Am nächsten Tag war das Wetter nicht ganz auf unserer Seite, daher beschlossen wir mit zwei Wohnmobilen in den Waterton National Park zu fahren und dort erst mal im „Pearls Café“ ausgiebig zu frühstücken. Das Café ist ein echter Geheimtipp. Probieren Sie aus dem leckeren Frühstücksangebot unbedingt den „Stuffed Blueberry French Toast“! Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Anleger, wo unsere Waterton Lakes Cruise startete.

weiterlesen... 23.Juni 2017   Rubrik: Aktuellste Beiträge, Kanada, USA   Autor:

Die Reise beginnt in Seattle

Bell St. Marina in Seattle

Traumhafter Sonnenuntergang am Yachthafen von Seattle

Im Oktober 2016 ging es für Jessica Haase, Clara Meyer, Laura Wittneben und Felix Schönberger auf große Reise. Die vier CANUSA-Azubis sollten gemeinsam wertvolle Erfahrungen sammeln, einige unserer Destinationen selber entdecken und Land und Leute kennenlernen, um dieses Wissen später an unsere Kunden weitergeben zu können. Auf dem Programm stand der Nordwesten der USA mit seinen Bundesstaaten Washington und Oregon sowie der Westen Kanadas mit den Metropolen Vancouver und Victoria.

weiterlesen... 30.März 2017   Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA   Autor:

Das Wahrzeichen von Seattle: Die Space Needle

Die Space Needle in Seattle

Blick auf die Space Needle und den Chihuly Garden

Der letzte Tag der Reise

Unser letzter Tag! Am letzten Tag unserer schönen Reise standen zwei absolute Seattle-Highlights auf dem Programm: die Space Needle und das Chihuly Glass Museum. Nach einem ausgiebigen Frühstück bummelten wir noch einmal durch den Pike Place Market. Da wir viel früher unterwegs waren als den Tag zuvor und es auch Sonntag war, war diesmal nicht so viel los. Auf diesem Markt gibt es einfach alles! Wir probierten Schokoladennudeln, Shrimps in Honigöl, Himbeerbrot, Heidelbeersaft und Datteln mit Lachs umhüllt … Auch wenn einiges gewöhnungsbedürftig war, so war es auf jeden Fall ein Fest für die Augen!

weiterlesen... 16.März 2017   Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA   Autor:

Letzte Station der Reise: Seattle

Riesnrad in Seattle

Das berühmte Riesenrad am Hafen von Seattle

Seattle

Am nächsten Tag ging es dann zur letzten Station unserer Reise nach Seattle. Es war gut, dass wir ein Navi hatten, denn es war nicht ganz einfach sich zu orientieren. Am Vortag hatten wir schon den Gastank aufgefüllt und getankt und so konnten wir recht früh Richtung Seattle aufbrechen. Gegen neun Uhr kamen wir an der Road Bear Station in Seattle an. Die Fahrzeugabgabe ging unkompliziert. Ich wies auf ein paar kleine Macken hin (eine neue kleine Delle und eine kaputte Schublade), aber das war gar kein Problem, die Mitarbeiter in Seattle waren genau so professionell und freundlich wie in Denver. In rund 30 Minuten war alles erledigt und wir saßen im Taxi zum Hotel.

weiterlesen... 10.März 2017   Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA   Autor: