Eine Rundreise der besonderen Art



Beeindruckende Bilder, tolle Erzählungen und viele hilfreiche Tipps: das ist der Bericht von Karin Buhse, Produktmanagerin bei CANUSA in Hamburg, und Claudia Schrader, einer Mitarbeiterin des CANUSA-Büros in Hannover. Über Anchorage und Katmai geht es weiter in das Valley of the Ten Thousand Smokes, in den Denali Nationalpark, nach Fairbanks, Whittier, den Kenaj Fords National Park zurück nach Anchorage - begleitet unter anderem von kalbenden Gletschern, Grizzlybären, Elchen, Walen und tollen Ausflügen.




Eine Rundreise der besonderen Art …
Das “Dreamteam” von CANUSA ist mal wieder unterwegs. Auf unserer mittlerweile elften gemeinsamen Reise erkunden wir Alaska
Auf geht’s zu den Bären
Kaum erreichen wir die Ukak Falls, klart der Himmel auf und beschert uns tolle Ausblicke auf die Felswände um uns herum.
Natur XXL in Alaska
Nachdem wir in der Stadtstation von AVIS, die nur zwei Blocks von unserem Hotel entfernt liegt, einen Mietwagen übernommen haben, machen wir uns auf den Weg zum Denali National Park.
Fairbanks: Das Tor zur Arktis
Die Tage werden immer länger, wir nähern uns langsam der Sommersonnenwende. In Fairbanks wird diese mit einer großen Party in der Stadt gefeiert.
Gletscher zum Anfassen
Was sollen wir sagen – ein weiteres unglaubliches Erlebnis während unserer tollen Rundreise! Recht bald legen wir die Steigeisen an und dann geht es rauf auf den Gletscher.
Auf Entdeckungstour im Prince William Sound
Schon die Anreise von Chitina ist ein Erlebnis: Die Berge kommen der Straße immer näher.
Alaska – Interessante Küste und viel, viel Wasser
Nachdem wir nun den Prince William Sound im Osten erkundet haben, geht es mit der Alaska State Ferry hinüber nach Whittier.
Am Ende der Kenai-Halbinsel
Unser Urlaub neigt sich langsam dem Ende zu. Das heutige Tagesziel ist Homer, an der Spitze der Kenai-Halbinsel.

Juli 8, 2011 Post Under - Read More