Wohnmobilreise von Denver bis nach Seattle

Denver Free Mall Ride Bus

Auf Entdeckungstour durch Denver

Endlich ging sie los, unsere schon lange geplante Reise mit dem Wohnmobil. Wir, das sind meine Tochter Niniane, deren beste Freundin Kathi und ich, Kirstin Denicke von CANUSA in Hamburg. Unsere Tour brachte uns von Denver in Colorado durch die Nationalparks der Rocky Mountains und dann entlang der Pazifikküste bis nach Seattle im Bundesstaat Washington.

Auf nach Denver!

Wir hatten für unsere Reise Flüge mit Lufthansa gebucht, und um den ersten Urlaubstag ganz entspannt genießen zu können, erledigten wir in Hamburg schon am Vorabend unseren Check-In. Nach weniger als einer halben Stunde waren wir mit allem durch, das war wirklich flott! Am Tag darauf machten wir uns dann ganz entspannt auf den Weg zum Flughafen. Wir konnten sofort zum Gate gehen, und auch wenn ziemlich viel los war, mussten wir gar nicht lange warten. Da ich die Business Class nutzen konnte und wir noch etwas Zeit hatten, genossen wir ein leckeres Frühstück in der Lounge des Hamburg Airport, bevor wir dann um 9 Uhr ganz pünktlich nach München flogen. Es war für uns problemlos, in München umzusteigen, mit eineinhalb Stunden war unsere Zeit sehr großzügig bemessen. Die Crew musste zwar noch etwas in der Küche reparieren, aber sie war richtig nett und hat uns immer sehr gut informiert. Wir bekamen auch noch einen kleinen Snack und viel zu trinken. Mit etwas Verspätung startete die Maschine dann, und wir waren auf dem Weg in Richtung Denver. Nini und Kathi bekamen natürlich auch ein Upgrade, um auch die Premium Economy Class zu nutzen, und genossen den zusätzlichen Platz, das gute Essen und die Ruhe, die es weiter vorn im Flugzeug immer gibt. Die zusätzliche Beinfreiheit fanden wir toll, die beiden Mädels waren total begeistert. In der Business Class wiederum konnte ich einen idealen Platz nutzen. Der ließ sich unterwegs dann per Knopfdruck in ein knapp zwei Meter langes Bett umwandeln – Luxus pur! Der Service an Bord war sehr aufmerksamer und sehr freundlich, und das leckere Essen rundete unseren Flug ab. Das Entertainment-Programm war riesig, es standen für uns weit über zwanzig Filme zur Auswahl, auch die neuesten Kinofilme waren dabei.

Premium Economy Class Lufthansa

Viel Beinfreiheit in der Premium Economy Class

Luxus der Business Class der Lufthansa

Luxus in der Lufthansa Business Class

Langeweile kam für uns unterwegs nicht auf, und die zehn Stunden nach Denver vergingen wie im Flug – und das im wahrsten Sinne des Wortes! Unsere Verspätung konnte unterwegs sogar etwas aufgeholt werden. Die Einreise nach der Landung dauerte zwar etwas, aber nach ungefähr vierzig Minuten waren wir mit allem durch, hatten schon unser Gepäck und nahmen uns ein Taxi. Etwas erschöpft, aber sehr glücklich checkten wir im Hotel ein. Nachdem wir uns ein wenig frisch gemacht hatten, drehten wir noch eine Runde, denn es war warm und viel los – die Stimmung in Downtown fanden wir toll. Nach einem kurzen Bummel waren wir ziemlich erschöpft und gingen zurück ins Hotel. Ganz schnell schliefen wir ein – und freuten uns schon auf den nächsten Tag!

Unser erster Tag in Denver

Aufgrund des Jetlags waren wir am nächsten Morgen alle schon früh wach – auch die beiden Teenies. Für mich begann der Tag sogar noch etwas eher, und so ging ich erst mal ins Fitness-Center des Hotels, was genau richtig war, um den langen Flug etwas abzuarbeiten – es tat sehr gut! Bereits um kurz vor acht gingen wir vom Hotel aus zum Frühstücken. Ich hatte vorher schon ein wenig online gestöbert und ein tolles Lokal gefunden: The Delectable Egg. Wir waren zu Fuß nur knapp eine Viertelstunde unterwegs, es war noch angenehm kühl und wir konnten sehr schön frühstücken! Leckere Omelettes, Eggs Benedicts, Waffeln, Pancakes … für alle war das Richtige dabei. Frischen Saft gab es dazu auch. Gut gesättigt gingen wir zurück zum Hotel und bereiteten uns für den heutigen Tag vor.

Frühstück in Denver

Erstes leckeres Frühstück in Denver

Union Station in Denver

Die historische Union Station in Denver

Im Internet hatten wir zuvor gefunden, dass es in Denver eine kostenlose Stadtbesichtigung gibt: Denver Free Walking Tours. Studenten und Einheimische bieten täglich von Mai bis Oktober etwa zwei Stunden lange Touren durch die Stadt und berichten unterwegs von der Geschichte, erzählen witzige Anekdoten und geben auch Tipps mit den besten Restaurants und Bars … einfach klasse! Die Touren werden kostenlos angeboten. Am Ende der Tour gibt jeder Teilnehmer dem Guide so viel Trinkgeld, wie er möchte. Wir sahen ganz viele historische Gebäude in der Stadt, die liebevoll saniert wurden und dadurch erhalten blieben. Überall konnten wir uns die Backsteingebäude anschauen, ein für amerikanische Innenstädte ganz ungewohntes Bild. Ausserdem spazierten wir über die Fußgängerzone 16th Street Mall, die genau richtig zum Bummeln und Shoppen ist, aber auch viele Restaurants zu bieten hat. Der kostenlose Bus „Mall Shuttle“ fährt entlang der 16th Street und lädt dazu ein, die leicht ermüdeten Füße ein wenig auszuruhen. Die Fahrt kann vom Bahnhof bis zum State Capitol gehen. Die Tour gefiel uns sehr gut, denn unterwegs wurde uns mit viel Herzblut, Humor und gutem Wissen von der Stadt erzählt. Wir waren uns alle am Ende einig, dass man hier gut leben könnte. Lily, unsere Stadtführerin, bekam natürlich ein gutes Trinkgeld, dann fuhren wir mit dem Bus erst mal zurück ins Hotel. Der Jetlag hatte uns noch voll im Griff, also legten wir am Mittag erst mal ein Nickerchen ein. Am Abend ging es dann auf Wunsch der Kinder zum Essen ins Hard Rock Cafe Denver, das direkt auf der 16th Street liegt. Wir konnten zum Essen schön draußen sitzen, denn es war nicht mehr so heiß, die Hitze des Tages war ein wenig verflogen. Danach waren wir ziemlich müde, und um kurz nach neun am Abend fielen uns in den Betten schon die Augen zu. Wir freuten uns auf den nächsten Tag – das Wohnmobil wartete auf uns!

State Capitol in Denver

Das Colorado State Capitol in Denver

Hard Rock Cafe in Denver

Ein obligatorischer Besuch des Hard Rock Cafe

 

 

 

 

 

 

 

 

| ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG |


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



5.Januar 2017  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]