Viel Charme in Charleston

In den Straßen von Charleston unterwegs

We are heading south to Charleston, South Carolina! Mit Alex’ BMW flitzen wir, so schnell es das Speedlimit eben erlaubt, mal eben bei wunderbarer Countrymusic drei Stunden Richtung Süden, dem Sommer entgegen. Es ist bereits Mittag, als wir in der Hafenstadt ankommen, und wir gönnen uns erst einmal Lunch in der coolen Rooftop Bar des Vendue Inn. Mein French Dip Roast Beef is heavenly good!

Karibisches Flair in der Stadt Charleston erleben Brunnen in der Stadt Charleston
Typische Südstaaten-Villa in Charleston Francis Marion Hotel in Charleston

Nun geht’s auf zum Stadtrundgang. Wir können uns kaum entscheiden, in welche der vielen kleinen hübschen Straßen und Gassen wir gehen sollen. Die Sonne scheint, es duftet nach Blumen, und ein tolles Fotomotiv jagt das nächste. Wir fühlen uns wie in einer karibischen Stadt am Mittelmeer oder umgekehrt! Hier ergreift einen schnell das absolute Sommerurlaubsfeeling! Palmen, süße kleine bunte Häuschen, romantische Innenhöfe, Blumen und dann wieder Villen und Herrenhäuser, riesige Bäume, spanisches Moos, das überall herabhängt, Brunnen und Wasserspiele – ich fühle mich wie in Fackeln im Sturm! Südstaaten wie aus dem Bilderbuch. Irgendwann treibt es uns ins Hotel, weil die Füße wehtun. Eine Nacht verbringen wir hier im Francis Marion Hotel.

Im schönen Charleston unterwegs Ein leckeres Abendessen im Coast in Charleston genießen

Ein bisschen ausruhen, frisch machen und raus zum Dinner ins Coast, einem absolut großartigen Fischrestaurant. Ein besonders authentisches Ambiente und wunderbares Essen erwarten uns hier. Mein in Cashewnüsse gehüllter Grouper (Barsch) und Alex’ Lachs vom Grill sind so was von oberlecker! Nach diesem großartigen Essen vertreten wir uns noch eine Weile die Beine und laufen durch die schummrig beleuchteten Kopfsteinpflasterstraßen von Charleston und bestaunen wieder die unglaublich tollen Villen. Manche sehen in der Dunkelheit richtig unheimlich aus, und Alex fängt, an Schauergeschichten zu erfinden.

Charleston in der Dämmerung entdecken Am Strand von Charleston entspannen

Ich muss sagen, dass ich auf meinen bisherigen Reisen noch keine Stadt kennengelernt habe, die Charleston in Flair und Charme nahekommen würde!

VORHERIGER BEITRAG

NÄCHSTER BEITRAG 

ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



9.November 2012  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]