Vancouver ist Olympia

Eisschnelllauf in Vancouver Fans beim Eisschnelllauf
Eisschnelllauf der Männer über 5.000 Meter steht heute auf dem Programm. Nach dem Frühstück mit Per, der nun auch angekommen ist, und Martin werden wir von einer Limousine abgeholt. Wir haben viel Zeit, weil man sich bei allen Transfer-Planungen auf eine vollkommen überfüllte Stadt vorbereitet hat. Bis heute kann man aber nur feststellen: Der Straßenverkehr ist geringer als an normalen Werk- oder Sonntagen.

Das neue Fairmont Hotel Pacific Rim steht auf unserem Besuchsprogramm. Wir bekommen eine spontane Führung. Ein tolles Hotel mit vielen neuartigen Stilelementen.

Ideal direkt an der Bay gelegen ist dieses Hotel eine riesige Bereicherung unseres Angebotes, für diesen Sommer zu einem sehr attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis. Beim Verlassen fährt Arnold Schwarzenegger mit dem Premierminister von B.C. Gordon Campbell vor, auch er scheint das Hotel als Residenz zu nutzen.

Das Eisschnelllaufstadion steht in Richmond, unweit vom Flughafen.

Bei jedem Event werden Sicherheitskontrollen vorgenommen. Dabei treffen wir Anne Marchall (Elmhirst Resort) aus Toronto mit Dale Pruden zufällig. Die Welt ist klein!

Man hat das Gefühl als seien 50 Prozent der Zuschauer in Orange gekleidet. Mit eigener Kapelle wird schon vor dem Wettkampf für Stimmung gesorgt. Der holländische Nationalsport lockt auch Prinz Willem und seine Frau Prinzessin Maxima als Zuschauer an. Ich bin erstmals beim Eisschnelllauf und kann jetzt sagen: Es hat Spaß gemacht. Eine unglaubliche Leistung 5.000 Meter in Zeiten von 6 Minuten und 14-30 Sekunden zurückzulegen. Super Stimmung, es wird unabhängig von Zugehörigkeit angefeuert und sich an den Leistungen gefreut.

Sven Kramer aus Holland siegt, vor einem russischen und einem koreanischen Teilnehmer. Siegerehrung mit Blumen. Die Medaillen gibt es erst am Abend im BC Place.

Nach ca. vier Stunden machen wir uns auf nach Vancouver Downtown und besuchen noch das Saxony House (Sächsische Haus), in dem sich Sachsen präsentiert und zu Begegnungen bei den Olympischen Winterspielen einlädt. Das Ganze findet in einer der ersten Adressen Vancouvers statt: dem Rowing Club im Stanley Park mit dem tollsten Blick auf Downtown.

Und sonst: Wir erfahren unterwegs, dass die Biathletinnen den Anfang beim Sammeln von Medaillen machen. Magdalena Neuner holt bei den Winterspielen die erste Medaille für die deutsche Mannschaft. Freude über Silber!

Vancouver ist nicht nur Olympia, diese Stadt ist auch kulinarisch Weltklasse. Wir entscheiden uns für Sushi bei Yoshi, einem Tipp von Martin.

VORHERIGER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



13.Februar 2010  Rubrik: Aktuellste Beiträge, Kanada  Autor:


Ein Kommentar für “Vancouver ist Olympia”

  1. Nicole sagt:

    Ich bin so gespannt auf Deine Olympia-Berichte! Es muss ein absolut traumhaftes Event werden und wenn jetzt das Wetter noch ein bisschen stabiler werden würde, wird es unvergesslich! Ich drück´die Daumen!

    Der Start mit Wasi auf der Piste muss ja schon der absolute Hammer gewesen sein, war wohl ziemlich speedy, was? Gaaaaaaannnnnnnz viel Spass und eine traumhafte Zeit wünsche ich Dir. Heute Nacht hab ich vorm Fernseher geklebt und wünsch´mich nach YVR! Vielleicht klappt´s ja?!

Kommentar schreiben

[huge_it_share]