The best view of Lake Tahoe

Snow Beach auf einer Piste in Heavenly

Snow Beach in Heavenly

Der Tag könnte nicht besser beginnen: Blauer Himmel und Sonnenschein – Heavenly here we come. Aufgrund der begrenzten Anzahl an Parkplätzen empfehlen wir, vom Hotel mit dem Shuttlebus zur Stagecoach Lodge zu fahren, dort befindet sich der für uns nächstgelegene Lift. Hier treffen wir Lynsey Wright (Sales Managerin des Heavenly Ski Resort), die mit uns den Tag verbringt und uns das Skigebiet zeigt. Heavenly punktet mit spektakulären Ausblicken auf den Lake Tahoe und auch wir können nicht genug davon bekommen. Neben der tollen Aussicht auf den See ist Heavenly vor allem für sein „Tree Skiing“ bekannt, das Fahren zwischen Bäumen. Die Baumgrenze liegt hier sehr viel höher als wir es aus Europa kennen und somit cruisen wir auf über 3000 m Höhe über die verschiedenen Pisten, die sich auf die zwei Staaten Kalifornien und Nevada verteilen. Wir schauen also auf der einen, der kalifornischen Seite auf den wunderschönen Lake Tahoe und in Richtung Nevada auf die Wüste. Zwischendurch halten wir am Snow Beach Café, um uns mit Wasser zu versorgen. Dies gibt es hier an jeder Lodge kostenfrei. Auch sonst sind wir von der Freundlichkeit und dem Service der Heavenly-Mitarbeiter sehr beeindruckt. Für das Mittagessen empfehlen wir die neue Tamarack Lodge mit „Lunch for less“: Für 15 US $ hat man verschiedene Kombinationsmöglichkeiten (Soup, Salad, Sandwiches).

Gruppenfoto auf der Piste in Heavenly mit Lake Tahoe im Hintergrund

Der See im Panorama von der Piste

Wegweiser auf der Piste von Heavenly

Wegweiser zeigen wo es lang geht

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem wirklich fantastischen ersten Skitag schauen wir uns am Nachmittag verschiedene Hotels am South Lake Tahoe (auf der kalifornischen Seite) an. Der erste Stopp ist das Inn by the Lake, eines der beliebtesten Hotels unserer Kunden. Das Haus liegt in unmittelbarer Nähe zum See und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Beim nächsten Hotel, der Tahoe Lakeshore Lodge and Spa – ein CANUSA-Tipp –, gefällt uns besonders der direkte Zugang zum See. Hier hat jedes Zimmer einen Balkon mit Seeblick. Direkt nebenan befindet sich das Lakeland Village . Diese größere Anlage bietet von Hotelzimmern über Studios und Apartments auch größere Ferienhäuser. Hier hat man ebenfalls die Möglichkeit, mit dem hoteleigenen Shuttle ins Skigebiet zu fahren. Unser letzter Besuch an diesem Tag gilt dem 968 Park Hotel. Das Boutique-Hotel mit lokalem Flair wird übrigens nach ökologischen Gesichtspunkten geführt. Bei einem gemütlichen Abendessen im Riva Grill, in direkter Seelage – fantastisch! –, lassen wir den Tag ausklingen.

VORHERIGER BEITRAG ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



2.April 2011  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]