Team San Francisco: Von den Mammutbäumen zu den Stränden von Santa Monica

Wir sind nun schon einige Tage mit Bruno, unserem E27, à la Großfamilie unterwegs und werden oft von anderen Gästen gefragt, ob uns der Camper nicht zu groß ist. Ganz ehrlich: nein. Den vielen Stauraum können wir problemlos füllen. Da wir jeden Tag grillen, lohnt es sich, gleich ein paar Pakete Holz und Grillkohle mehr zu kaufen. Auf den Campingplätzen sind diese oft teuer. Zudem genießen wir den Komfort einer großzügigen Dusche und eines ordentlichen Badezimmers, wir sind nicht auf die Annehmlichkeiten der Campingplätze angewiesen.

Der Highway 1 ist eine der schönsten und besten Straßen der Welt. Die scharfen Kurven und steilen Strecken erlauben keine hohen Geschwindigkeiten. Das gilt für Wohnmobile wie auch für jeden Pkw.

Unser nächster Stopp ist Santa Barbara. Die Stadt hat sich ihre spanisch-mexikanischen Wurzeln bewahrt und lädt zum Bummeln ein. Wir setzen uns in ein Café und genießen das bunte Treiben.

Wenige Meilen entfernt übernachten wir auf dem Carpinteria RV Park, Meeresrauschen inklusive. Zum Dinner gibt es Backkartoffeln, gegrillten Mais mit Butter und ein saftiges Steak, es könnte besser nicht sein.

Je näher wir Los Angeles kommen, umso mehr füllen sich die Straßen. Öffentliche Verkehrsmittel gibt es hier fast gar nicht und so ist jeder auf das Auto angewiesen. Wir Übernachten auf dem Dockweiler RV, einem der wenigen Plätze direkt am Meer unweit von Santa Monica. Tolle zentrale Lage, nicht sehr ruhig, da unmittelbar am Flughafen.

In Los Angeles erkunden wir Hollywood mit dem Walk of Fame und genießen einen Strandtag in Santa Monica und Venice –  mit seinen vielen Ständen und skurrilen Darbietungen absolut empfehlenswert.

VORHERIGER BEITRAG

ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE

NÄCHSTER BEITRAG 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



7.Juni 2010  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


2 Kommentare für “Team San Francisco: Von den Mammutbäumen zu den Stränden von Santa Monica”

  1. Tilo sagt:

    Meine Güte, wo liegen denn die ganzen Seehunde faul rum? Ihr seid wohl auf einer Wildlife Tour? Traum! Enjoy

    tilo

  2. Dagmar sagt:

    Juhuuuuu,
    ihr habt ja immer noch Riesenglück mit dem Wetter 😉 Auf dem Dockweiler RV Park habe ich auch schon „airplanes“ gezählt.Unvergessen!!!
    Genießt die Großstadt Los Angeles-vielleicht trefft Ihr ja auch ein paar „Hollywood-Größen“- Falls Ihr Richard Gere trefft- bitte 1 Autogramm für mich ;-))
    Viel Spaß weiterhin -genießt die ruhige und bedächtige Reiseart mit Bruno !! Freue mich, wieder von euch zu lesen…

    lg
    daggi ,-)

Kommentar schreiben

[huge_it_share]