Sunset 90 Meilen vor Kuba

südlichster Punkt der kontinentalen USA

90 Miles to Cuba

Über zahlreiche Brücken und Inseln ging es ins wunderschöne Key West – der südlichste Punkt der USA. Die Nähe zur Karibik ist hier besonders deutlich zu spüren. Unsere Schnorchelausrüstung aus dem Supermarkt wurde gleich am ersten Tag im Zachary Taylor National Park im Westen von Key West ausprobiert.

Dieser Nationalpark eignet sich gut zum Schnorcheln, da dort das Wasser sehr klar ist. Es empfiehlt sich aber, Schwimmschuhe mitzunehmen, da der Meeresgrund sehr steinig ist. Nachdem wir große und kleine Fische, Krebse und sogar einen Rochen gesehen haben, ließen wir den Abend auf der Duval Street ausklingen. Auf dieser belebten Hauptstraße befinden sich zahlreiche Geschäfte, tolle Souvenirshops, Restaurants, Bars und Kneipen. Am Abend ist hier ordentlich was los und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Eine nette Begegnung hatten wir in dem Imbiss „Conch Shack“. Hier gibt es nicht nur gute Snacks zu fairen Preisen – zu unserer Überraschung wurden uns frittierte Oreo-Kekse angeboten. Ein Traum – yummie!

Am wunderschönen Strand von Key West Segelschiffe nahe Key West

Karibikfeeling? Wir wollten es genau wissen und machten uns auf die Suche nach dem südlichsten Punkt der USA – dem Southernmost Point. Wir konnten Kuba zwar nicht sehen, aber bei nur 90 Meilen Entfernung hatten wir den Zigarrenduft fast in der Nase. Eine Alternative zum Zachary National Park bietet der längste Strand Key Wests an der Südküste. Hier ist mehr Action angesagt. Mit Kitesurfen, Jetskifahren oder Beachvolleyball kann man sich hier die Zeit vertreiben.

Das absolute Highlight der Insel ist der wunderschöne Sonnenuntergang am Mallory Square. Hunderte von Menschen verabschieden hier allabendlich gemeinsam die Sonne. Ein großartiger Anblick! Auf diesem Platz stellen aber auch Straßenkünstler ihr Können unter Beweis wie zum Beispiel feuerspuckende Fakire, lustige Comedians und gelenkige Akrobaten.

 

Abendstimmung am Strand von Key West Spektakel am Mallory Square

Die letzten abendlichen Sonnenstrahlen Der allabendliche Sonnenuntergang in Key West

In Key West verabschiedeten wir uns an dem Abend nicht nur von der Sonne, sondern auch von Florida: Schluss mit Chillen und Beachboys, jetzt geht’s in die Stadt, die niemals schläft – New York!

VORHERIGER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



26.Mai 2010  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Ein Kommentar für “Sunset 90 Meilen vor Kuba”

  1. K. und R. Sebode sagt:

    Jetzt ist Eure tolle Zeit ja schon wieder vorbei. Hoffen noch auf einen Bericht aus New York. Wünschen euch einen guten Heimflug!!

Kommentar schreiben

[huge_it_share]