Start ins Wohnmobilabenteuer

Nici am Steuer des Wohnmobils in Ontario

Endlich ist es so weit – am Flughafen werden wir vom Fraserway-Shuttle abgeholt und zur RV-Station nach Cookstown gebracht. Nach Erledigung der Formalitäten und einer ausführlichen Einweisung auf Deutsch starten wir in unser Abenteuer.

Camper McMichael in Ontario, Kanada

Unser heutiges Ziel sollen die Niagara-Fälle sein. Der Weg führt uns auf der District Road 27, die praktischerweise direkt an der Fraserway-Station vorbeiführt, gen Süden. Unseren ersten Halt legen wir an der McMichael Canadian Art Collection ein. Hier gibt es zahlreiche Bilder der Künstlergruppe Group of Seven, die hauptsächlich kanadische Landschaften gemalt hat, sowie einige Kunstwerke von First-Nation-Künstlern zu sehen.

Unser Weg führt uns über den Queen Elizabeth Way (QEW) wieder an Toronto vorbei bis zum Ort Niagara Falls. Die erste Nacht werden wir dort auf dem KOA-Campground verbringen. Wir beschließen, noch am Abend mit dem Shuttle-Bus, der direkt beim Campground abfährt, zu den Niagara-Fällen zu fahren – schließlich sind wir ja deswegen hier! Nach einem Essen im Hard Rock Café schlendern wir über die Promenade mit Blick auf die wundervoll beleuchteten American Falls sowie die Canadian Falls (Horseshoe Falls). Mit dem Bus gehts zurück zum Campground, wo wir die erste Nacht im Camper verbringen.

beleuchtete American Falls in Niagara Falls

Am nächsten Tag steigen wir gleich morgens in luftige Höhen. Mit Niagara Falls Helicopter starten wir einen Rundflug über die Wasserfälle und Umgebung. Die Sonne lässt sich zwar noch nicht wirklich blicken, aber der Ausblick ist trotzdem unglaublich. Der Flug in dem mit fünf Personen besetzten Helikopter dauert nur neun Minuten, kommt uns aber wesentlich länger vor.

Niagara Falls aus der Vogelperspektive

Nach diesem tollen Erlebnis fahren wir nach Fort Erie. Da der Ort nur etwa dreißig Kilometer von den Niagara-Fällen entfernt liegt, ist ein Besuch dieser Stadt und insbesondere ihres namensgebenden Forts, das während der amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung als britischer Stützpunkt diente, nur ein kleiner Umweg auf unserer Route nach Westen.

Musketenschießen in Fort Erie in Ontario, Kanada

Als wir ankommen, regnet es mal wieder, aber wir sind trotzdem begeistert, da wir von der Uferseite nach Buffalo in den USA blicken können. Nach Besichtigung des Forts inklusive einer anschaulichen Demonstration im Musketenschießen und -nachladen fahren wir bei nun strahlendem Sonnenschein weiter auf der District Road 3 in Richtung Westen bis zum Rondeau Provincial Park, der auf einer Halbinsel direkt im Lake Erie liegt.

Sonnenuntergang am anderen Ufer des Niagara Rivers

NÄCHSTER BEITRAG

VORHERIGER BEITRAG

ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



24.August 2011  Rubrik: Aktuellste Beiträge, Kanada  Autor:


Ein Kommentar für “Start ins Wohnmobilabenteuer”

  1. Möhlenbrock Wilh. sagt:

    Klasse beschreibung mit dem Mobil und die Tour, bitte weiter so Canusa Team. Wir sind schon mal durch

    ihr Reiseteam begeistert wurden ….

Kommentar schreiben

[huge_it_share]