Abschied von Kanada und Rückreise ab Calgary

Fam-Gruppe in Calgary, Kanada

Abschied von Calgary

Die Rückgabe der Wohnmobile

Am nächsten Morgen waren alle ein wenig wehmütig – der letzte Tag mit unseren Wohnmobilen war angebrochen. Für die Meisten von uns war es die erste Campertour und wir lernten, diese Reiseart zu lieben. Diese (fast) grenzenlose Freiheit und die unmittelbare Nähe zur Natur, muss man selber erlebt haben, um sich das vorstellen zu können. Dann hieß es packen! Die Wohnmobile wurden noch vor dem Frühstück gereinigt. Nachdem dieser Teil abgeschlossen war, machten wir uns gemeinsam auf den Weg nach Banff zum Frühstück. Die Wahl fiel auf das Café Evelyns. Nach dem leckeren Frühstück hatten wir eine Stunde Zeit um Banff bei strahlendem Sonnenschein zu erkunden und ein klein wenig zu shoppen. Die Fahrt nach Calgary führte uns über den Trans Canada Highway durch tolle Landschaften mit wunderbaren Panoramen – der Abschied von den atemberaubenden und imposanten Rockies fiel uns schwer.

Banff Avenue, Banff, Alberta

Schlendern über die Banff Avenue

Rockies Panorama in Bannf

Tolle Bergkulisse in Banff

 

 

 

 

 

 

 

 

In Calgary bei CanaDream auf dem Hof angekommen, wurden wir umgehend von den netten Mitarbeitern empfangen. Die Fahrzeuge wurden auf Schäden überprüft. Anschließend fand noch eine Tour durch die CanaDream Station statt. Check-In-Halle, die Werkstatt, das Call-Center und diverse Büroräume standen auf dem Programm. Die neue Station kann sich mit allem messen, was wir bisher auf diesem Sektor gesehen haben. Mit diesen Eindrücken sind wir sehr sicher, dass unsere Kunden bei CanaDream in den allerbesten Händen sind.

Rocky Mountains Kulisse kurz vor Calgary

Auf dem Rückweg nach Calgary

CanaDream Verleihstation Calgary, Kanada

Wohnmobilrückgabe an der CanaDream Station

Brauerei-Tour in Calgary

Schon bald nach dem Abschied stand die nächste Überraschung auf dem Programm. Der Shuttlebus von CanaDream brachte uns in das Clique Hotel am Flughafen. Nach Check-In und dem Bezug unserer Zimmer für die nächste Nacht erwartete uns vor dem Hotel ein Hammer: eine Stretch-Hummer-Limousine. Wir wurden von der Stadt Calgary zu einer Brauereitour eingeladen. Auch die Kanadier können mittlerweile sehr gutes Bier brauen! Davon konnten wir uns nun selbst überzeugen. Die Tour ging durch drei Brauereien. The Dandy Brewing Company (die kleinste Brauerei Calgarys), die Big Rock Brewery (eine seit 1985 ansässige Brauerei) und die neuste Brauerei Calgarys, die Trolley No. 5 Restaurant & Brewery. Wir erhielten sehr informative Führungen und natürlich reichlich flüssige Proben gereicht. Die sehr ansprechenden Biere haben bei allen Teilnehmern für nachhaltige Bewunderung und Anerkennung der dortigen Braukunst gesorgt. Die Tour schlossen wir mit einem Essen in der Trolley No. 5 Brauerei ab. Nach diesem aufregenden Tag wurden wir von der Limousine wieder ins Hotel gefahren. Auch wenn alle immer wieder äußerten, dass sie ihr Wohnmobil vermissten, so war es trotzdem ein Genuss, nach so vielen Tagen wieder unter einer richtigen Dusche zu stehen. 🙂

Shuttleservice in der Stretchlimousine

Mit der Stretchlimousine zum BeerTasting

Reichlich flüssige Bierproben auf der Calgary-Tour

Leckere Bierverkostung – Prost!

Goodbye Canada

Die Rückreise nach Deutschland stand bevor. Einige von uns nutzten die Ruhe und schliefen etwas länger, andere waren schon früh wach und gingen vor dem Frühstück noch auf die Dachterrasse des Hotels in den Jacuzzi. Von dort konnte man die landenden und startenden Flugzeuge beobachten und die Eindrücke der letzten Tage noch einmal Revue passieren lassen.

Der Shuttlebus des Hotels, für den wir uns am Vorabend mit genauer Abholzeit für den nächsten Tag angemeldet hatten, brachte uns pünktlich zum Flughafen. Die Fahrt dauerte keine 5 Minuten. Wir flogen mit Air Canada von Calgary nach Portland in den USA. Von dort mit Condor zurück nach Frankfurt. Was uns wirklich beeindruckt hatte, war die Tatsache, dass unser Gepäck direkt bis zum letzten Flughafen durchgecheckt wurde und wir uns in den USA bei der Zwischenlandung um Nichts weiter kümmern mussten. Eine weitere tolle Sache, die Einreise in die USA findet bereits in Kanada statt. Der Rückflug mit Condor in der Premium Economy Class hat uns alle überzeugt, dass sich der Zuschlag für die bequemere Klasse wirklich lohnt. Die zusätzliche Beinfreiheit, das Mehrgepäck und die Premium-Menüs, machten den Rückflug zu einem runden Abschluss unserer wunderbaren Reise.

 

| VORHERIGER BEITRAGZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | ENDE DER REISE |


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



4.Juli 2017  Rubrik: Aktuellste Beiträge, Kanada  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]