Ontario: der Abschluss

Niagarafälle Hubschrauberrundflug

Toronto verlassen wir kurz nach unserer Ankunft auch schon wieder, denn wir wollen die Niagarafälle sehen. Als wir in Niagara Falls ankommen, gehen wir zuerst kurz in unser Hotel, dem Days Inn Cliffton Hill, und dann schnell zu den Niagara Wasserfällen, die bei Nacht wunderschön beleuchtet sind. Am nächsten Tag spazieren wir von unserem Hotel in etwa einer Stunde zur Station von Niagara Helicopters, um zu einem 15-minütigen Rundflug zu starten.
Wir genießen die eindrucksvolle Sicht von oben auf die Wasserfälle und das sogenannte Whirlpool sowie die nähere Umgebung. Der Helikopterflug ist eine ganz neue Erfahrung für uns und bringt unglaublich viel Spaß! Dann kehren wir zu den Wasserfällen zurück und machen für 17 Dollar pro Person die obligatorische Tour mit der Maid of the Mist; man fährt mit dem Schiff in den Dunst der Horseshoe Falls, einem Teil der Niagarafälle. Auf jeden Fall eine nasse, aber lohnenswerte Angelegenheit! 🙂 Den Rest des Tages verbringen wir entlang der Wasserfälle und in „Klein Las Vegas“, das auf der kanadischen Seite liegt.

Die Niagarafälle

Am späten Nachmittag fahren wir mit Via Rail/Amtrak wieder zurück nach Toronto, wo wir die letzten Tage unserer Reise verbringen werden. Wir wohnen dort im Boutique-Hotel Bond Place, das sich direkt am Dundas Square befindet.

Am folgenden Tag steht die letzte Sightseeingtour dieses Urlaubs auf dem Programm! Wir machen eine Hop-On-Hop-Off-Tour mit Gray Line und beginnen diese an der Harbour Front. Wir lassen uns durch Torontos Altstadt treiben, durch den Distillery District, laufen entlang der längsten Straße der Welt, der Yonge Street, durchqueren Yorkville und kommen schließlich zum Schloss von Toronto, dem Casa Loma.

Casa Loma in Toronto

Das Casa Loma wurde früher von Sir Henry bewohnt, und man kann sich heute seine Gemächer, Kleider und Waffen angucken – die knarzenden Dielenböden und der alte Geruch lassen uns richtig in die damalige Zeit eintauchen.

Unsere Hop-On-Hop-Off-Tour geht weiter; wir kommen am Kensington Market vorbei und erreichen unseren nächsten Stopp, den CN Tower. Für 23 Dollar kann man hier die Aussicht auf Toronto und seine Islands aus ungefähr 360 Meter Höhe genießen. Das Highlight ist der in den 90er-Jahren installierte Balkon mit Glasboden – nur etwas für Schwindelfreie!

Ausblick vom Glasboden des CN-Towers in Toronto

Dann ist leider auch schon der letzte Tag unserer Reise gekommen – so schnell kann die Zeit vergehen! Als Abschluss gönnen wir uns ein bisschen Shoppingzeit und gehe dazu in das legendäre Eaton Centre, das sich über zwei Straßenblocks und unglaubliche vier Stockwerke ausbreitet. Hier findet wirklich jeder, was er sucht – oder auch nicht sucht. 😉

 

Am Nachmittag nehmen wir für 24 Dollar pro Person den Airport-Express, der uns innerhalb von knapp anderthalb Stunden zum Flughafen bringt. Um kurz nach acht abends starten wir mit Air Canada nach München, wo wir Richtung Hamburg umsteigen werden.

Aussicht aus dem Flugzeug

Unsere Tipps für Toronto:

CN Tower
Ob es die Fahrt im gläsernen Fahrstuhl, die großartige Aussicht über Toronto oder aber der aufregende Glasbodenbalkon ist – ein Besuch hier ist ein absolutes Muss für jeden Besucher der Stadt.

Hop-On-Hop-Off-Tour mit Gray Line
Endlich mal eine Sightseeingtour mit Live-Guide! Man erfährt jede Menge Interessantes über die Geschichte und Menschen der Stadt; das Ticket ist sogar 7 Tage gültig und eine Harbour Cruise inklusive.

Eaton Centre
Das absolute Shoppingparadies für jeden!
 
 
VORHERIGER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | ENDE DER REISE |

 


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



27.Oktober 2011  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]