Natur XXL in Alaska

Im Denali National Park in Alaska in Kanada

Nachdem wir in der Stadtstation von AVIS, die nur zwei Blocks von unserem Hotel entfernt liegt, einen Mietwagen übernommen haben, machen wir uns auf den Weg zum Denali National Park. Wieder erleben wir, wie schnell sich das Wetter ändern kann. Verlassen wir Anchorage noch bei leichtem Regen, so klart es während des Weges mehr und mehr auf. Ganz fasziniert sind wir davon, wie sich die Landschaft durch die Wolkenbildung immer wieder verändert. Mal tauchen Berge hinter Wolkenschleiern auf, dann sind sie wieder verschwunden. Wir können diesem Spiel stundenlang zu schauen. Auch die Kamera steht nicht still …

Einen kleinen Abstecher auf unserem heutigen Weg gönnen wir uns. Talkeetna, ein beliebter Ausgangspunkt für Rundflüge zum Mount McKinley, ist auch eine Haltestelle der Alaska Railroad sowie Startpunkt für Hiker aus aller Welt, die zum höchsten Berg Nordamerikas wollen. Der Ort strahlt eine ganz besondere Atmosphäre aus, die uns gleich in ihren Bann zieht. Unser Tipp: die Talkeetna Alaskan Lodge. Von hier aus hat man bei klarem Wetter einen atemberaubenden Blick auf die Alaska Range, die südliche Hauptkette der Kordilleren. Wir sehen die Berge zwar nicht ganz klar, aber trotzdem sind wir schwer beeindruckt!

Spät erreichen wir unsere heutige Unterkunft, die Grizzly Bear Cabins. Hier gibt es rustikale Hütten im Blockhausstil mit jeglichem Komfort sowie schöne Hotelzimmer mit Balkon zum Fluss und herrlichem Blick auf die Bergwelt.

Die Denali Backcountry Lodges in Alaska

Am nächsten Morgen, wir trauen unseren Augen nicht, werden wir von einem strahlend blauen Himmel begrüßt! Schnell ist das Auto gepackt, denn heute geht es in den Denali National Park, zur Denali Backcountry Lodge. Nach gefühlten einhundert Fotos vor dem Parkeingang, wir können uns einfach nicht an dieser fantastischen Bergwelt sattsehen, finden wir uns rechtzeitig am Treffpunkt ein. Unser Gepäck, maximal 18 Kilo pro Person, wird in einem grauen Schulbus verstaut, und zusammen mit 27 weiteren Gästen machen wir uns dann auf den Weg.

Eine Bustour durch Alaska Elche in der Natur von Alaska

Neunzig spektakuläre Meilen liegen vor uns. Auch hier fehlen uns die richtigen Worte, das Gesehene zu beschreiben: hyper-mega-toll, spektakulär, atemberaubend – was soll man zu dieser traumhaften Natur sagen? Enge, waldreiche Schluchten wechseln sich ab mit breiten Tälern, reißende Flüsse gehen über in ausladende, von Gletschern geformte Flusstäler, die Berge zum Greifen nah und dann wieder weiter weg, in Schwarz, Gelb, Braun bis Weiß. Und man mag es einfach nicht glauben, in dieser abwechslungsreichen Landschaft entdeckt Larry, unser Busfahrer, noch Elche, Grizzlys, Dall Sheeps, Karibus, einen Fuchs sowie ein Murmeltier. Was für eine Leistung, denn die Strecke ist für den Fahrer kein Zuckerschlecken. Die teilweise enge Straße windet sich entlang der Berge rauf und runter und zusätzlich muss auf Gegenverkehr geachtet werden.

Fuchs in Alaska

Nach sechs Stunden und vier Stopps erreichen wir unser Ziel. Wir sind alle ganz überwältigt, denn zum Schluss zeigt sich die Nordseite des Mount McKinley in ihrer ganzen Pracht.

Der Mount McKinley

Die Lodge, die aus vierzig gemütlichen Cabins mit allem Komfort besteht, liegt idyllisch am Moose Creek, umgeben von bewaldeten Bergen. Eine Oase, die zum Verweilen einlädt. Von der Lodge aus werden Wanderungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und verschiedenen Längen angeboten. Auch hier gibt es die Möglichkeit, Rundflüge zum Mount McKinley zu machen.

Nach zwei Tagen heißt es für uns leider „bye-bye Denali“.

 

VORHERIGER BEITRAG | NÄCHSTER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



3.August 2011  Rubrik: Aktuellste Beiträge, Kanada  Autor:


Ein Kommentar für “Natur XXL in Alaska”

  1. Roadtrip Alaska und Yukon | Fernweh für Jedermann sagt:

    […] Ich hatte diese Woche das ganz große Glück, einen Roadtrip von Anchorage, Alaska nach Whitehorse, Yukon bei der Firma CANUSA zu gewinnen. CANUSA ist seit 1983 Anbieter und optimaler Anlaufpunkt für individuelle Reisen durch die USA und Kanada. Viele Infos zu den beiden Ländern findet ihr auch im Blog des Unternehmens, wie z.B. hier zur Natur in Alaska. […]

Kommentar schreiben

[huge_it_share]