Tilos Bahamas-Blog: Montag, 18. Januar 2010

Die Cessna für das Island-Hopping auf den Bahamas Anleger Green Turtle Club
 Auf Abaco

5h. Frühes Aufstehen, kein Problem. Wir sind alle erwartungsfroh. Wetter verspricht nur Gutes. Kaum Wolken, warm. Timmo und Bennet werden am Miami Airport abgesetzt und fliegen parallel mit einer Linienmaschine der AA nach Grand Bahama. Michael und ich mit der Cessna in ca. 1 Std. 15 Min. mit gleichem Ziel. Für vier Personen unserer Größe und Gewichte wäre ein so langer Flug für die Maschine nicht möglich.

Aufregender Flug, der erste eben. Viel Kommunikation mit dem Airport Miami. Michael hat alle Hände voll zu tun. Landung für alle fast gleichzeitig in Freeport, Immigration für die Bahamas in einem kleinen Holzhaus erledigen und dann erster Flug nach Abaco, Flughafen Treasure Cay. Michael wird erst mich mit Gepäck dort nach ca. 45 Flugminuten absetzen und dann Timmo und Bennet holen.

Am liebsten würde ich schon im Anflug aus der Maschine abspringen, so schön sieht es von oben aus. Häuschen verstreut. Für mich heißt es schon gleich mit dem Taxi zur Fähre fahren und zum Green Turtle Club Resort in ca. 15 Minuten übersetzen. Wasser türkis. Luft mild, etwas windig. Auf dem Weg werden 2 Stationen auf der ansonsten nur rar bewohnten Insel angefahren. Dann Anleger Green Turtle Club. Weiße nette Häuschen umgeben die kleine Marina, in deren Bay viele schmucke Yachten aus den USA und Kanada vor sich hin plätschern. Die Überwinterer sind da…

Ich werde mit einem 2-Bedroom Haus empfangen. Oh man, wie gut kann es sein? Man fühlt sich mit etwas Platz und einer schönen Marina-Umgebung sofort wohl. Und sofort denke ich: Unsere Kunden müssen von uns genau dieses Gefühl des Wohlbehagens schon bei der Buchung vermittelt bekommen. Für ein paar Euro mehr bekommt man soviel Wohlbefinden.

Unser Balkon verfügt über einen eigenen Boots-Anleger. Ich sitze mit Blick auf Segelboote deren Beschläge im Wind klappern und schreibe diese Zeilen. Meine Haut fühlt sich schon sonnen-verwöhnt an… Nun müssen die anderen gleich kommen und dürfen auch staunen… Wir beenden den Tag mit Conch Fritters, frisch gefangenem Mahi Mahi nach einem schönen Sonnenuntergang. Dabei schmieden wir Pläne für Morgen.

 

VORHERIGER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



18.Januar 2010  Rubrik: Aktuellste Beiträge, Bahamas  Autor:


2 Kommentare für “Tilos Bahamas-Blog: Montag, 18. Januar 2010”

  1. Ben sagt:

    “Oh man………wie gut kann es sein………!! “

    Hey Tilo …..was ein super Traum for you, Timmo and your friends,….. und ein wunderbar blog! Sorry about the delay at LHR, welcome to England!! We are so cold here in the UK and you are keeping us warm with stories of Badehose…..Miami beach, Grand Bahama and airports called Treasure Cay! Uberwintering through Island hopping sounds like it is sehr fun.
    So pleased you are “not” flying the Cessna and mein deutsch is nicht so gut to understand was ist ein “Wind klappern” but am sure you can get something from the pharmacist for it! Ja, du kannst das schaffen!

  2. Jan sagt:

    Super Blog, spannender Inhalt! Freue mich auf Fotos von jedem Tag! Dann kann man noch tiefer mit ins Bahamas-Feeling eintauchen.

Kommentar schreiben

[huge_it_share]