Mit dem Roller über Martha’s Vineyard fahren

Cape Cod, Strand Herring Cove

Was bei einer Reise durch Neuengland nicht fehlen darf: ein Besuch der charmanten Insel Martha’s Vineyard, die übrigens auch bei den US- Präsidenten ein beliebtes Ferienziel ist. Bei einem Trip dorthin sollte man genügend Zeit für die An- und Abreise einplanen, denn Martha’s Vineyard ist nur per Fähre zu erreichen, und diese braucht bis zu einer Stunde für die Überfahrt. Ideal ist es natürlich, wenn man gleich zwei oder mehrere Tage bleibt und dort übernachtet.

Von Cape Cod erreicht man die Insel mit Fähren verschiedener Reedereien: ab Hyannis mit Hy-Line Cruises und ab Woods Hole mit der Steamship Authority oder Hy-Line Cruises. Am besten ist es, die Fähren der Steamship Authority von Woods Hole aus zu nehmen, da diese häufig fahren (morgens stündlich) und mit 8 Dollar pro Fahrt am günstigsten sind. Für die Fahrt zur Fähre sollte man genug Zeit einplanen, denn in Woods Hole gibt es keine kostenfreien Parkmöglichkeiten (nur Plätze mit Parkuhren: ca. 2 Dollar je Stunde, einzuwerfen in Vierteldollarmünzen). Es gibt auch ein Parkangebot der Steamship Authority mit Parkplätzen, die außerhalb des Hafens liegen und über einen Shuttle-Service verfügen. Man kann vorab auf der Website oder über die Hotline (508-457-7275) klären, ob und welche Parkplätze verfügbar sind und wann die Shuttles von dort fahren.

Martha's Vineyard, Edgartown Lighthouse 2 in Massachusetts Martha's Vineyard, Edgartown Lighthouse 3 in Massachusetts

Martha’s Vineyard ist nicht sehr groß, weshalb man die verschiedenen Seiten der Insel bequem innerhalb weniger Tage kennenlernen kann. Im Osten befinden sich die touristischen, aber dennoch charmanten Orte Oak Bluffs, Vineyard Haven und Edgartown, im dünner besiedelten Westen sympathische kleine Dörfer sowie Steilküsten und im Süden vor allem lange Traumstrände. Im Sommer sind Fahrräder und Motorroller die besten Fortbewegungsmittel. Verleihstationen findet man in ausreichender Anzahl in Oak Bluffs und Vineyard Haven. Dies sind im Übrigen auch die besten Ausgangsorte für Erkundungstouren über die grüne Insel.

Wir haben uns einen Roller direkt in Oak Bluffs geliehen und sind von dort die Küstenstraße entlang in Richtung Edgartown gefahren. Allein schon die Landschaft auf der Fahrt dorthin ist sehenswert, und Edgartown selbst ist ein schöner Strandort mit den typischen weißen Häusern und vielen guten Restaurants. Unser Tipp: In Edgartown ist vor allem ein Abstecher zum alten Leuchtturm sehr zu empfehlen, der malerisch auf einer grünen Landzunge liegt und von der Waterstreet zu Fuß zu erreichen ist. Man kann von hier aus wunderbar auf die gegenüberliegende Küste schauen und außerdem die schöne Atmosphäre rund um den alten Turm genießen.

Martha's Vineyard, Edgartown Lighthouse in Massachusetts Martha's Vineyard, Oak Bluffs 4 in Massachusetts

Von Edgartown aus sind wir dann über die Insel weiter Richtung Norden nach Vineyard Haven gefahren – ebenfalls ein schöner Ort mit vielen kleinen Läden und alten Gebäuden, die für die Gegend so typisch sind. Von hier aus kann man durch einen alten Industriehafen fahren und gelangt auf den Weg zurück zur Fähre nach Oak Bluffs. Dort können wir übrigens das Restaurant Offshore Ale empfehlen: ein rustikaler Pub, in dem sich Alt und Jung wie auch Einheimische und Touristen abends auf ein Bier treffen, Football schauen und gemeinsam den Tag ausklingen lassen. Allein die Einrichtung des Pubs ist einen Besuch wert – viele Erinnerungsstücke der Inhaber und Bilder von Gästen hängen an den Wänden, und während man dort sitzt, entdeckt man immer wieder Skurriles – beispielsweise ein altes Fahrrad, das an der sechs Meter hohen Decke hängt. Uns haben die gemütliche und entspannte Atmosphäre wie auch das rustikale, leckere Essen sehr gefallen. Vor allem die Burger mit den hausgemachten Fries sind eine Wucht! Und wer nur eine Kleinigkeit essen möchte, der bedient sich am Erdnussvorrat im Eingangsbereich – alle Gäste können sich nach Belieben eine Schale mit Erdnüssen füllen.

Marthas Vineyard, Edgartown Lighthouse 2 in Massachusetts

VORHERIGER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



3.Juni 2013  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]