Me Ke Aloha Pumehana – Warmest Aloha

Aloha - Das CANUSA Team wird willkommen geheißen

Aloha heißt es auf Hawai’i überall. Und es heißt einen herzlich willkommen. Überhaupt ist diese ganz besondere Gastfreundschaft überall zu spüren. Unter der Sonne mit den über das ganze Jahr perfekten Wetterverhältnissen um die 27 °C kann es einem nur leichtfallen, sich hier sofort wohlzufühlen.

Heute Morgen wurden wir so im Fairmont Orchid, an der Nordwestküste von Big Island Hawai’i begrüßt. Dieses Hotel erfüllt jeden Luxus, ohne dass einen dieser erschlägt. Die Anlage direkt am Meer bietet eine herausragende Poollandschaft, einen Sandstrand an einer kleinen, durch vorgelagerte Felsen geschützten Bucht, in der auch Kinder ungefährdet baden können. Der Spa-Bereich ist komplett „with no walls“ in die Gartenanlage integriert und bietet neben der Lomi Lomi Massage diverse andere Wellness-Behandlungen. Das Frühstück (Büfett oder à la carte) erfüllt jeden Wunsch – wir haben es genossen.

Anschließend führt uns die Tagestour über den Norden an die feuchtere, damit aber auch deutlich grünere Ostseite der Insel mit dem Hauptort Hilo. Der Weg führt uns erst durch höher gelegene kahle, später grüne Wiesenlandschaften, bis wir in den Regenwald kommen. Elf von 13 Klimazonen der Erde sind hier auf Big Island vertreten.

Nur 25 Meilen von diesem in südlicher Richtung von Hilo entfernt liegt der Volcanoes National Park. Das direkt im Nationalpark gelegene Volcano House ist bis auf Weiteres geschlossen. Leider bleibt uns auch nur wenig Zeit, den Vulkankrater und die faszinierende, überall aus der Erde dampfende Landschaft zu besichtigen. Zudem regnet es, sodass wir den Besuch in den überraschend schönen und großzügigen Räumen des Inn at Volcano und der Lokahi Lodge at Volcano (beide direkt vor dem Eingang des Nationalparks gelegen) vorziehen.

Es ist inzwischen spät geworden und so ist es gut, dass wir hier im Gemeinschaftsraum den Computer mit Internet-Zugang (kostenlos) nutzen können, um uns für den Weiterflug mit Hawaiian Airlines von Hilo über Honolulu nach Maui online einzuchecken. Diesen erreichen wir auch in letzter Sekunde, müssen jedoch dafür leider auf eine Besichtigung des Hotels Naniloa in Hilo verzichten.

Stattdessen geht es schnellstmöglich zum Flughafen. Die Abgabe des Mietwagens ist wie gewöhnlich bei Alamo problemlos und schnell erledigt. Die Gepäckaufgabe für den Flug ebenfalls, die Sicherheitskontrollen ganz normal. In letzter Sekunde erwischen wir den Flieger und freuen uns auf die nächste Insel: Maui – wo wir mit den traditionellen Leis (Blumenkränzen) empfangen werden.

Maui ist die zweitgrößte und zweitjüngste Insel. Allerdings zugleich die (neben Waikiki auf Oahu) touristisch am weitesten entwickelte. Unsere erste Route führt uns am alten Fischerort Lahaina (wie es dort heute aussieht, bloggen wir in den nächsten Tagen) vorbei in den Westen. Hier werden wir im Ka’anapali Beach Hotel zum Dinner erwartet. Der Empfang ist wiederum äußerst herzlich. Ob der späten Stunde (21 Uhr ist es schon) gibt es jetzt keine Hotelbesichtigung, stattdessen einen tollen Eindruck der Anlage im mit Fackeln erleuchteten Restaurant, dazu frischen Fisch, leckere Cocktails und das Rauschen der Meeresbrandung im Hintergrund …

Erschöpft von den erneut überwältigenden Eindrücken des Tages fahren wir die letzten Meter ins nahegelegene The Westin Maui Resort & Spa, wo wir die nächsten drei Nächte verbringen werden. Heavenly Beds von Starwood Hotels erwarten uns. Alles Weitere dann morgen wieder an dieser inzwischen gewohnten Stelle!

VORHERIGER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



17.März 2010  Rubrik: Aktuellste Beiträge, Hawaii, USA  Autor:


Ein Kommentar für “Me Ke Aloha Pumehana – Warmest Aloha”

  1. Tilo sagt:

    Aloha aus Hamburg:

    Und Mahalo für die tolle Story, super Reise, wish I were with you, aber ihr habt mich ja nicht gelassen :-((. Genießt Kaanapali Beach und gönnt euch auch mal ein paar ruhige Stunden an diesem Traumstrand. Seht ihr auch Wale?

    Liebe Grüße an euch alle und die netten Partner.

    Tilo

Kommentar schreiben

[huge_it_share]