Maui – We love to entertain YOU

Maui ist das perfekte Urlaubsparadies! Egal was man möchte – es ist von allem reichlich da.

Auch wenn wir erst einige Tage auf Maui sind – der Anfang unserer Reise hätte einfach nicht schöner sein können. Egal wie man politisch zu den USA steht – man muss die Amerikaner einfach mögen. Für ihre Gastfreundschaft, Unbekümmertheit, für das unkomplizierte Miteinander. Es ist einfach schwierig, sich hier nicht wohlzufühlen.

Amerikaner lieben Entertainment, und das können sie nach wie vor auch am besten. Egal ob auf der Bootstour zum Whale Watching, zum Schnorcheln nach Molokini, mit dem Atlantis-U-Boot zur Tauchfahrt oder beim traditionellen Luau – sie haben immer einen guten Gag parat, eine lustige Erklärung oder die passende Musik. So kann eine Sicherheitseinweisung auch mit Witz gestaltet werden – und trotzdem hält sich jeder daran.

Maui ist das perfekte Urlaubsparadies, ganz gleich was man machen möchte, die Auswahl ist schier unendlich. Egal ob Whale Watching, Sunset Cruise, Tiefseefischen, Schnorcheln, Surfen, Segeln – im Hafen von Lahaina finden sich mehrere Dutzend Anbieter, die wirklich für jeden Geschmack etwas im Angebot haben.

Wir haben uns zuerst für eine Fahrt mit dem U-Boot der Firma Atlantis entschieden. Die Tour beginnt mit einer etwa 15-minütigen Schiffsfahrt aus dem Hafen von Lahaina hinaus aufs Meer. Hier erfolgt der Umstieg auf das U-Boot Atlantis 4. Die etwa 5 Millionen Dollar teuren U-Boote haben eine Kapazität von rund 40 Passagieren und tauchen in der Regel bis zu 40 Meter tief (120 feet). Die Aussicht ist sensationell. Die Tauchfahrt führt zu mehreren Korallenriffen mit einer schier unendlichen Vielfalt an bunten Fischen. Die Sicht ist einmalig, das Farbenspiel unbeschreiblich. Zu der Musik von James Bond oder Jagd auf Roter Oktober gleiten wir mit Elektroantrieb durch den Pazifik. Eines der Highlights ist das Schiffswrack der in Kiel gebauten Carthaginian II. Das aus den 1920er-Jahren stammende Frachtschiff wurde 2005 versenkt und soll als künstliches Riff dienen. Schön – aber auch gespenstisch.

Lahaina, ehemals Walfangmetropole im Pazifik, war bis 1846 Hauptstadt von Hawaii. Zu Anfang des vorletzten Jahrhunderts lagen hier bis zu 400 Schiffe im Hafen und auf Reede. Das historische Städtchen wurde bereits 1965 unter Denkmalschutz gestellt (National Historic Landmark). Lahaina ist heute mit Sicherheit eine der schönsten Städte von allen hawaiischen Inseln. Man muss sich einfach etwas Zeit für einen Rundgang nehmen – und auch mal die Front Street verlassen. Wer gerade das Buch Hawaii von James A. Michener zur Hand hat, wird sich an vielen Stellen direkt in den Roman hineinversetzt fühlen. Egal ob Bummeln, Shopping, Lapperts Ice Cream genießen oder einfach nur am Wasser sitzen – Lahaina lohnt sich immer.

Was wäre Hawaii ohne den Besuch eines Luaus, der bekanntesten hawaiischen Show. Auch wenn heute den meisten Shows die Traditionen etwas abhanden gekommen sind, die farbenfrohen Musik- und Tanzshows unter Palmen sind immer noch fester Bestandteil einer Reise durch die hawaiische Inselwelt. Die Shows werden von Amerikanern für Amerikaner gemacht, und daher haben viele dieser Veranstaltungen einen leichten Hauch von Las Vegas oder Disneyworld – aber wie gesagt: We love to entertain YOU. Wer in Kaanapali wohnt, sollte entweder die Show im Royal Lahaina Hotel (im Winter 6 x pro Woche, im Sommer täglich) besuchen oder das wohl traditionellste Luau auf Maui im Old Lahaina Cafe.

Nachdem wir ja schon Schnee auf dem Haleakala erleben durften, gab es in dieser Woche ein zweites außergewöhnliches Naturschauspiel. Die Wellen am Peahi Point an der Hana Road, einige Meilen östlich von Hookipa, haben diese Woche Rekordhöhen erreicht. Sind die Wellen hier in der Regel „nur“ 5 Meter (15 feet) hoch, so können diese im Winter auch schon mal 10 Meter (30 feet) erreichen. Sind allerdings im Nordpazifik Stürme von Japan in Richtung Aleuten unterwegs, dann werden die Wellen noch größer – und so war es am 20. und 21. Januar auch. Die Wellen erreichten sensationelle 40 feet = 13 bis 14 Meter. Wagemutige Surfer ließen sich mit Jetskis auf die Welle ziehen. (Das Bild wurde nicht von uns aufgenommen, sondern der lokalen Zeitung entnommen.)

VORHERIGER BEITRAG

ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE

NÄCHSTER BEITRAG

AB NACH HAWAII!

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



25.Januar 2011  Rubrik: Aktuellste Beiträge, Hawaii  Autor:


3 Kommentare für “Maui – We love to entertain YOU”

  1. ClaudiRTW sagt:

    Traumhaft, definitiv eine Reise wert! Und der Hookipa-Wellengang scheint unschlagbar, tolles Foto!

  2. Doro sagt:

    Wow Johannes! Ich sehe, eine unsere nächsten Reisen MUSS uns nach Hawaii führen!!! Viel Spaß noch

  3. tilo sagt:

    I love Maui! Nice trips… May I be jealous? Enjoy every additional day!

    Tilo

Kommentar schreiben

[huge_it_share]