Mandy & Nadine: Sunshine Village

Mandy und Nadine auf dem Weg den Berg hoch

In der Gondel geht es den Berg hoch zu den Pisten

Heute ist es endlich so weit: Sunshine Village wartet schon auf uns! Aber vorher müssen wir noch schnell unsere Ausrüstung abholen. Direkt im Zentrum von Banff befindet sich der Ski Hub. Das ist der offizielle Shop für die Skigebiete Banff, Lake Louise und Mt. Norquay. Hier bekommt man alles, was das Sportlerherz begehrt:von Sonnenbrillen über Regenjacken bis hin zur kompletten Ski- oder Snowboardausrüstung. Nachdem wir uns mit Skiern, Schuhen, Skistöcken und vor allem Helmen ausgestattet haben, fahren wir ins nur 10 bis 15 Minuten entfernte Skigebiet Sunshine Village. Wir haben uns für den ersten Tag für Sunshine entschieden, da es hier auch ein relativ großes Terrain für Anfänger und Fortgeschrittene gibt. Wir müssen uns schließlich erst mal „warmfahren“.

Die Gondel bringt uns beim ersten Stopp zum Goat’s Eye Mountain. Wir beschließen jedoch, erst mal bis ganz nach oben zu fahren, zum sogenannten Lookout Mountain. Hier ist der Name wirklich Programm, wir staunen nicht schlecht über die wahnsinnig tolle Aussicht hier oben! Inzwischen ist auch die Sonne herausgekommen, und das Skigebiet zeigt sich in seinem vollen Glanz. Feinster Powder und Sonnenschein – wir sind endlich angekommen! 🙂

Sessellift auf den Berg mit Aussicht

Im Lift die Aussicht genießen

Erster Skitag von Mandy und Nadine in Banff

Und dann kann es losgehen

 

 

 

 

 

 

 

Die Pisten sind, wie man es aus Nordamerika kennt, alles andere als überfüllt. Man hat fast das Gefühl, allein zu sein … Vereinzelt fährt der ein oder andere Skifahrer an uns vorbei, dann ist auf einmal wieder ganz still. Das erste Hungergefühl meldet sich gegen Mittag. Also steuern wir die Day Lodge an. Auch hier ist die Auswahl reichlich. Für den kleinen Hunger gibt es Cookies und Chips, aber auch Chili, Suppe und Burger werden angeboten.

Gestärkt geht es für uns dann wieder zurück auf die Piste. Da es inzwischen jedoch schon knapp 15 Uhr ist und die Lifte in einer Stunde schließen, bleibt uns nicht mehr viel Zeit. Also, auf in den Lift! Die Uhren müssen hier wirklich schneller laufen, gerade sind wir angekommen, ist es auch schon 16 Uhr. Also biegen wir auf die Piste Nummer 1 (Banff Avenue) ab und nehmen die Talabfahrt zum Parkplatz.

Mandy und Nadine auf der Piste beim Einfahren

Erstmal warm fahren

Skipiste mit strahlendem Sonnenschein

Das Wetter meint es auch gut mit uns

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach unserem ersten Skitag sind wir der Meinung, dass wir uns eine Erholung verdient haben. Also geht’s in die Hot Springs Banff. Diese liegen rund vier Kilometer von Banff Downtown entfernt. Das Wasser aus den heißen Quellen ist 39 Grad warm, und mit einem tollen Blick auf die traumhafte Bergkulisse können wir so richtig schön entspannen. Die viele frische Luft und die Bewegung haben uns nicht nur müde, sondern auch ziemlich hungrig gemacht. Den Abend lassen wir mit mexikanischem Essen und leckeren Cocktails ausklingen.

Mandy und Nadine in den Banff Hot Springs

Die Banff Hot Springs haben 39° C

VORHERIGER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



21.April 2011  Rubrik: Aktuellste Beiträge, Kanada  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]