Hawaii, wir kommen!

 Lae Nani Resort auf Kauai auf Hawaii

Erste Eindrücke von Hawaii

Endlich war es so weit: Unsere lang ersehnte Reise nach Hawaii stand in den Startlöchern. Um die Vielfalt Hawaiis besser kennen zu lernen, wollten wir die Inseln Oahu, Hawaii Island, Kauai und Maui bereisen. Die Koffer waren gepackt, die Aufregung war groß und wir glaubten es immer noch nicht, aber es sollte an diesem Tag für unsere kleine Familie tatsächlich nach Hawaii gehen! Vor uns lag ein ziemlich langer Weg, und wir hatten uns dazu entschieden, unserer 11-jährigen Tochter zuliebe die lange Flugreise in mehrere Etappen aufzuteilen …

Und so starteten wir unseren Urlaub in Hannover, flogen erst mit KLM nach Amsterdam und dann weiter mit Delta Air Lines nach Minneapolis – das erste Mal übrigens, dass wir Delta nahmen, und wir waren vom Service gleich absolut begeistert! Den 8-stündigen Flug empfanden wir nicht so dramatisch, denn das Entertainment an Bord war spitzenmäßig. Sehr viele Filme gab es auch auf Deutsch.

Nach der Einreise begaben wir uns auf die Suche nach dem Blue Train, der eine sehr günstige und bequeme Möglichkeit bietet, in die Stadt zu kommen. Dabei wurden wir von dem Piloten angesprochen, der unsere Maschine auch flog, und es stellte sich heraus, dass wir in die gleiche Richtung mussten, um die Bahn zu nehmen. Nach rund 40 Minuten erreichten wir dann das Hotel Hyatt Regency, von der Haltestelle aus mussten wir weniger als zehn Minuten laufen. Vom Tag war leider nicht mehr viel übrig, und nach dem Essen im Hotelrestaurant und einem Spaziergang fielen wir alle auch gleich ins Bett.

Am nächsten Tag stand als Erstes die Mall of America auf dem Plan, auch dafür nutzten wir die Blue Line und kamen ganz entspannt dorthin.

Mall of America in Minneapolis

Straßenbahn zur Mall of America

Sea Life in der Mall of America in Minneapolis

Sea Life in der Mall of America

Es ist ein riesengroßes Einkaufsparadies, sogar mit einer Achterbahn und einer Themenlandschaft in der Mitte, die Familien mit Kindern anzieht. Auch das SEA LIFE Aquarium gibt es im Einkaufszentrum – eine tolle Gelegenheit für einen Tagesausflug! Den Rest des Tages liefen wir dann einfach durch die Stadt und genossen die Ruhe im nahe liegenden Park.

Am nächsten Tag ging es dann endlich weiter nach Honolulu mit einem Zwischenstopp in San Francisco. Dort verließen wir aber nur kurz die Maschine und blieben gerade mal eine halbe Stunde am Gate sitzen, dann ging es gleich weiter, und zwar mit demselben Flieger. Besser geht es kaum! Und dann war es endlich so weit: Die Freude, die wir hatten, als wir das Flugzeug verließen und es sich so anfühlte, als würden wir von der warmen Luft geradezu umarmt, lässt sich kaum beschreiben! Endlich auf Oahu! Mit dem vorab gebuchten Transfer ging es dann zum Aqua Ilikai Hotel & Luxury Suites, wo wir ein Ocean View Studio bezogen, ausgestattet mit einer komplett eingerichteten Küche, freiem W-LAN, Blick vom Balkon auf die Lagune am Hilton Hawaiian Village und den Pazifik – einfach super! Das Hotel liegt unweit der Kahanamoku Lagoon, fast am Ala Wai Canal. Bis es richtig dunkel wurde, verbrachten wir den Abend schwimmend im warmen Wasser des Pazifiks. Ganz eindeutig: Wir waren angekommen!

Lagune vor dem Hilton Hawaiian

Die Lagune am Hilton Hawaiian Village

Kleine Insel vorgelagert vor Oahu auf Hawaii

Kleine Insel vor Oahu

 

 

 

 

 

 

 

 

– ÜBERSICHTSSEITE –  NÄCHSTER BEITRAG

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



13.Oktober 2015  Rubrik: Aktuellste Beiträge, Hawaii  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]