Hawaii 2.0 – von XXL zu S

Strand von Waikiki aus der Vogelperpektive

Strand von Waikiki

Vortrag vor der Gruppe

Ein Vortrag vor der Gruppe

Auch unser dritter Tag auf Oahu beginnt mit einem strahlend blauem Himmel über den seicht heranrollenden Wellen am Strand von Waikiki. Heute entfällt unser obligatorisches Schwimmen vor dem Frühstück, da wir bereits um 7:15 Uhr zum Hilton Hawaiian Village aufbrechen.

Nach der Ankunft im größten Resort auf Hawaii werden wir von unserer langjährigen Freundin Wanda Williams vom Hilton und ihrer Crew auf das Herzlichste begrüßt. Mit Wanda verbinden wir bei CANUSA eine fast 20-jährige Freundschaft.

Das Hilton Hawaiian Village Beach Resort & Spa ist das einzige echte Resort in Waikiki. Hier finden Sie die perfekte Mischung aus erstklassigen Resort-Unterkünften und klassischer hawaiischer Gastfreundschaft. Das Resort bietet den breitesten Sandstrand von ganz Waikiki, eine wundervolle Lagune am Strand, üppige tropische Gärten mit rauschenden Wasserfällen, einen herrlichen Blick auf Diamond Head und romantische Sonnenuntergänge.

Das exklusive Frühstück nehmen wir direkt an der Lagune ein. Nach einem ausführlichen Rundgang durch das Resort mit seinen über 2.500 Zimmern wartet eine besondere Überraschung auf das Team von CANUSA: Von Wanda auf der Ukulele begleitet bekommen wir von den Mitarbeitern einen für CANUSA und Tilo komponierten Song vorgetragen! Mehr Emotion geht nicht! Wanda – thank you so much!

Aber leider haben alle guten Dinge einmal ein Ende und so verlassen wir Oahu am frühen Nachmittag mit dem Flieger in Richtung Kauai. Nach nur 20 Minuten Flugzeit erreichen wir die Garteninsel – der Kontrast hätte nicht größer sein können.

Hawaii pur – eine in Hunderten Grüntönen schimmernde Landschaft, kleine Ortschaften und völlig relaxte Menschen – das Hawaii-Feeling hat uns völlig erwischt. In nur 30 Minuten erreichen wir unser Hotel für die nächsten Tage: Sheraton Kauai am sonnigen Poipu Beach im Süden der Insel. Hier treffen wir auch unsere Kollegin Bente, die im Sheraton gerade Urlaub macht. 10 Minuten nach der Ankunft sind wir schon mit Boogie Board und Surfbrett in den rauschenden Wellen am traumhaften Sandstrand direkt vor dem Hotel.

Aber da das Leben halt nicht nur aus Strandleben und Surfers Paradise besteht, treffen wir gegen 18 Uhr unsere Partner vom Kauai Fremdenverkehrsamt für eine ausführliche Präsentation und Diskussion über den Tourismus auf Kauai. Den Abend verbringen wir dann gemeinsam in einem unserer Tipps: Brennecke’s Beach Broiler. Inselfeeling pur – bei Mahi Mahi, Ono und Opah – alles direkt frisch auf Hawaii gefangen.

http://www.brenneckes.com

Aloha and have a good night.

Hawaiianische Tänzerin mit musikalischer Begleitung

Eine Hawaiianische Tänzerin

Dinner im Brennecke’s Beach Broiler Restaurant auf Kauai

Das Brennecke’s Beach Broiler

 

 

 

 

 

 

 


VORHERIGER BEITRAG
 | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



8.April 2010  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Ein Kommentar für “Hawaii 2.0 – von XXL zu S”

  1. Tilo sagt:

    Man, Leute, was für eine Tour. Ich habe einen großen Fehler gemacht: Ich bin nicht mitgekommen. Das wird mir sobald nicht wieder passieren. Die Herzlichkeit der Hawaiier kann man nicht virtuell transportieren, das muss man vor Ort erleben. Ihr seht alle sehr „happy“ aus. Das ist klar und schön zu sehen. Weiter viel Freude und Mahalo für die Berichte, die wir immer sehnsüchtig erwarten. Aloha and good night. Tilo

Kommentar schreiben

[huge_it_share]