Tilos Bahamas-Blog: Freitag, 22. Januar 2010

Die Exumas, Bahamas

Die Exumas aus der Luft

Begegnungen mit Menschen und Inseln! Die Exumas liegen aufgereiht unter uns wie Perlen an einer nicht enden wollenden Kette in türkis schimmernden Wasser. Aber eins nach dem anderen.

Beim Frühstück verabreden wir uns mit Edith und Thomas, einem Schweizer Ehepaar, für Sonntag Abend in Staniel Cay. Sie sind seit 26. Dezember (Start in Palm Springs, Kalifornien) mit einer Cessna 182 über Mexiko, Key West und einigen Bahamas Inseln unterwegs und nun auch im Cocodimama gelandet. Heute geht’s für sie nach Long Island. Was für ein Trip!

Gleichzeitig lernen wir einen Segler kennen, der die Nacht in der Bucht vor unserem Hotel verbracht hat. Auf Nachfrage erfahren wir: Er ist seit 3 (!!!) Jahren mit seiner Frau, nach dem Verkauf des Hauses in den USA, auf diesem Boot unterwegs und gleich wird es Richtung Cat Island gehen. Kurz darauf werden die Segel gesetzt – ein anderes Leben. „If we don’t do it, we don’t do it…“

Landung in Staniel Cay Airport. Der Flug war für alle ein Gedicht. Michael fliegt auch an seinem Geburtstag mit butterweichen Landungen. Das Gepäck entladen wir und ich lasse es unter der brütenden Sonne am Flughafen liegen und mache mich zu Fuß zum Yacht Club auf den Weg. Ich weiß ja wo dieser in der Nähe ist, da ich vor 2 Jahren einen Tag hier verbrachte.

Die Stimmung schwappt sofort über. Es ist einzigartig. Boote jeder Größe am Anleger, Segler und Motorboot – Skipper in der originellen Bar. Anmelden und beim ersten Fruit Punch tief durchatmen.

Wir bekommen Cottage Lavendel und Yellow. Was soll ich sagen: einfach entzückend, besonders, nicht vergleichbar mit Zimmern, die wir bisher hatten.

Staniel Cay auf den Exumas, Bahamas Hafen von Staniel Cay, Exumas

Ich kann gar nicht oft genug durch den Hafen gehen. Die Stimmung ist speziell. Und…ich lerne einen pensionierten Piloten der Air Canada auf seinem alten Hobby, einem Motorboot älteren Datums, kennen. Er ist viel nach Deutschland geflogen, will aber jetzt mit den ganzen neuen Sicherheitsstandards nichts mehr zu tun haben. Früher durfte seine Familie noch auf den Jump Seats fliegen, heute geht das alles nicht mehr… „Wir sind hier solange unterwegs, bis es zu Hause in Toronto wieder wärmer wird.“

Conch-Dinner, nachdem wir am Nachmittag beobachten konnten, wie die Muscheln geöffnet und das Fleisch entnommen wird. Die Reste gehen zu den Cat Haien und dem Manta Rochen im Hafen-Becken, muss ich noch mehr beschreiben?

Staniel Cay, I love it! Happy Birthday Michael…

VORHERIGER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



22.Januar 2010  Rubrik: Aktuellste Beiträge, Bahamas  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]