Familienautoreise Georgia: Jekyll Island und die anderen Golden Isles

Alligator Kopf aus dem Wasser auf Jekyll Island, Georgia

In den sumpfigen Gebieten Georgias fühlen sich Alligatoren wohl

Von Savannah starten wir zu unserem nächsten Reiseziel: Jekyll Island. Diese Insel gehört zu den Golden Isles, welche der Küste Georgias vorgelagert sind. Um etwas mehr Zeit auf dieser ruhigen naturgeschützten Insel zu haben, verlassen wir Savannah bereits gleich nach dem Frühstück und treffen schon um ein Uhr in unserer Unterkunft für die kommenden beiden Nächte, dem Hampton Inn & Suites Jekyll Island, ein. Wie auch bei unserem letzten Hotel dieser Kette erwartet uns ein sehr gut gelegenes Haus mit äußerst freundlichem Personal, hellen Farben und einem Ambiente zum Wohlfühlen.

Zu unserer Überraschung können wir trotz der frühen Ankunft bereits unser Zimmer beziehen, die Zimmerkarten sind sogar schon vorbereitet. Sofort suchen wir uns unsere Badesachen heraus und gehen zum riesigen, einladenden Poolbereich. Da es heute richtig heiß ist, sind wir dankbar für die erfrischende Abkühlung.

Ein langer Holzsteg führt von hier aus direkt an den Strand, der nahezu menschenleer und einfach nur traumhaft ist! Kilometerlanger Puderzuckerstrand und kaum ein anderer Mensch – unglaublich! Beim Suchen der begehrten Sanddollars, einer Seeigelart, haben wir jedoch leider keinen Erfolg. Die Location entschädigt uns aber in jeder Hinsicht.

Die Traumhaften Strände der Golden Isles

South East 2011 Sandstrand auf Jekyll Island

Der Puderzuckerstrand

 

 

 

 

 

 

 

Später kehren wir in unser Hotelzimmer zurück und machen uns fertig zum Abendessen. Da das Hotel selbst über kein Restaurant verfügt, fahren wir noch ein kleines Stück. Die Auswahl an Restaurants ist auf Jekyll Island nicht sehr groß. Wegen des nahe gelegenen Spielplatzes landen wir schließlich in der Pizzeria Red Bug Motors, die gleichzeitig ein Elektromobile-Verleih ist. Während des Essens können wir hier sogar einen Waschbären beobachten – willkommen in der Natur!

Waschbär im Baum auf Jekyll Island

Auf den Inseln gibt es viel Natur zu entdecken

Am kommenden Vormittag wollen wir die Umgebung mit dem Rad erkunden. Viele Fahrradwege führen rund um die Insel herum, somit kann man alles Sehenswerte sehr gut mit dem Drahtesel ansteuern. Praktischerweise bietet unser Hotel einen Fahrradverleih an (2 $ für 2 Stunden; 9 $/6h;18$/12h) und so kann es gleich losgehen. Unser Weg führt uns zunächst durch eine dschungelartige Landschaft, in der es überall summt, zirpt und zwitschert, dann durchfahren wir Sumpfgebiete, in denen wir sogar einen Alligator beim Sonnenbaden antreffen. Aber auch Rehe, bunte Schmetterlinge sowie rote und blaue Vögel lassen sich sehen. Wow!

Fahrradweg durch Dschungelgebiet auf Jekyll Island

Mit dem Fahrrad die dschungelartigen Gebiete der Insel erkunden

Das Ziel unserer Radtour ist das wirklich sehenswerte Georgia Sea Turtle Center (6 $ für Erwachsene; 4 $ für Kinder), eine Auffangstation für verletzte, kranke und gestrandete Schildkröten. Hier kann man die Tierärzte bei den Untersuchungen ihrer Patienten beobachten und erfährt, worunter die Schildkröten leiden, seit wann sie im Zentrum sind und vieles mehr. Alle Schildkröten werden nach ihrer Genesung wieder in die Freiheit entlassen.

Schildkröte im Georgia Sea Turtle Center

Im Georgia Sea Turtle Center

Den Rest des Tages verbringen wir wieder im kühlen Nass des Hotelpools und lassen uns genüsslich von der Sonne wärmen. Gegen Abend fahren wir zum Essen auf die benachbarte Insel St. Simons Island ins Restaurant Saltwater Cowboy. Wie der Name erahnen lässt, werden hier sowohl herzhafte Burger als auch fangfrisches Sea Food serviert. Nach dem Essen fahren wir noch kurz auf der Insel herum und stellen fest, dass Besucher, die abendliche Unterhaltung mit Bars und Kneipen suchen, hier definitiv besser aufgehoben sind als auf dem beschaulichen Jekyll Island.

Am darauffolgenden Morgen checken wir aus und fahren noch einmal hinüber nach St. Simons Island, um den Leuchtturm zu erklimmen (6 $ für Erwachsene; 3 $ für Kinder). Dieser ist nach wie vor in Betrieb und sehr reizvoll gelegen. Riesige Schatten spendende Bäume laden zum Verweilen und Picknicken ein. Von hier aus kann man eine sagenhafte Aussicht genießen.

Frau und Kind vor Florida Schild

Welcome to the Sunshine State

Mutter und Tochter auf Fahrrädern auf Jekyll Island

Tolle Fahrradtour über die Insel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Obwohl die Inseln mit Golfen, Fischen, Reiten, Wasserparks, Delfintouren und so weiter noch viel mehr zu bieten haben, verlassen wir sie und auch den Staat Georgia am frühen Nachmittag, um endlich nach Florida zu kommen. Ziel des Tages ist die älteste Stadt der USA – St. Augustine.

VORHERIGER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



18.Mai 2011  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Ein Kommentar für “Familienautoreise Georgia: Jekyll Island und die anderen Golden Isles”

  1. Julia sagt:

    Hey Doro,

    das hört sich ja traumhaft an!

    Freut mich, dass ihr eine schöne Zeit dort habt und auch etwas
    Beachlife genießen könnt! Die Sea Turtle Center wäre ja was
    für mich, wo ich die Viecher doch so liebe… :o)
    Schöne Zeit noch & kommt heile wieder!

    Liebe Grüße an alle aus FRA,
    Julchen

Kommentar schreiben

[huge_it_share]