Entspannung am traumhaften Pazifik

Pazifik mit Sonnenuntergang

Heute schlafen wir erst einmal aus und beginnen den Tag mit einem kurzen Frühstück – schließlich wartet die Stadt auf uns! Nach zwanzig Minuten sind wir fertig und machen uns zu Fuß auf den Weg zur Haltestelle des Trolley-Busses. Für 5 Dollar kann man hier am Automaten eine Tageskarte kaufen, die man für den Großteil der Bus- und Bahnverbindungen nutzen kann. Dafür benötigt man allerdings eine wiederaufladbare Chipkarte, die man für 2 Dollar zusätzlich am Automaten erhält.

Zuerst steuern wir das Visitor Information Center am Hafen an und schlendern danach gemütlich am Pazifik entlang, um die warme Sonne zu genießen. Über Little Italy erreichen wir schließlich das berühmte Gaslamp Quarter, wo es viele Geschäfte und Restaurants zu entdecken gibt und man schöne Stunden verbringen kann. Da wir noch ausreichend Vorräte an Bord unseres Wohnmobils haben, entscheiden wir bei einem Bier, dass wir heute Abend auf dem Campground essen wollen, also sozusagen zu Hause. Bevor wir uns auf den Rückweg machen, bestaunen wir noch einen großartigen Sonnenuntergang über der South Bay von San Diego.

Pelikan Seebrücke am Pazifik

Am nächsten Tag geht unsere Reise weiter in Richtung Oceanside. Zunächst fahren wir aber direkt an die mexikanische Grenze, um im Las Americas Outlet auf Schnäppchenjagd zu gehen. Auch in Carlsbad machen wir noch Station im dortigen Outlet, um nach Dingen zu suchen, die wir vorher übersehen hatten. Als wir schließlich in Oceanside ankommen, entscheiden wir uns für den Oceanside RV Park, der keine zehn Minuten vom Strand und Pazifik entfernt liegt. 48 Dollar zahlen wir hier pro Nacht für einen Stellplatz mit Full Hook-Up. Während wir im Pool sind, genießen wir die Abendsonne und werfen danach zum letzten Mal in diesem Urlaub unseren Grill an.

Heute gehen wir es wieder ruhig an und schlafen aus, bevor wir uns auf den Weg machen, um Oceanside zu erkunden. Wir gehen auf die hölzerne Pier und genießen den wundervollen Blick über den Pazifik auf die Stadt – die Pelikane am Pier sind übrigens ideale Fotomotive. Wir spazieren in der heißen Sonne barfuß am Strand zurück zum Campground, wo wir uns mit Getränken aus unseren Vorräten erfrischen. Danach steht ein ausgiebiges Sonnenbad am Pool an – Urlaubsfeeling pur!

Blick auf den Strand und Pazifik Füße im Wasser des Pazifiks

Nun ist leider der Moment gekommen, um unser Gepäck zu packen und das Wohnmobil aufzuräumen. Kein Zweifel: Unsere Reise neigt sich langsam dem Ende entgegen. Auch wenn wir zum Abschluss ein paar Dinge zu erledigen haben, bleibt zwischendurch noch etwas Zeit, um die herrlich warme Sonne in Oceanside zu genießen. Um kurz vor zwölf brechen wir dann zu unserer letzten Etappe nach Los Angeles auf. Kurz vor dem Ziel legen wir noch einen Tankstopp ein – das Wohnmobil muss vollgetankt zurückgegeben werden – und erreichen um kurz vor zwei die Station von Star RV. Die Rückgabe des Wohnmobils dauert gerade einmal eine Dreiviertelstunde und verläuft problemlos. Anschließend nehmen wir ein Taxi, fahren zum Flughafen (Kosten ca. 25 Dollar) und sitzen ziemlich bald schon im Flieger Richtung Heimat. Der Flug dauert 10,5 Stunden, kommt uns aber gar nicht so lange vor, was auch am guten Service der Air-Berlin-Crew liegt.

Müde und etwas von der Zeitumstellung erschlagen erreichen wir schließlich Hamburg, wo unsere Lieben uns schon erwarten. Nun ist unser herrlicher Urlaub mit den zahlreichen tollen Eindrücken wirklich zu Ende. Etwas wehmütig blicken wir zurück auf die vergangenen Wochen und freuen uns aber auch schon auf die nächste Reise mit CANUSA.

Sonnenuntergang mit Palme

VORHERIGER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



4.November 2013  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]