Ein schöner Tag in Washington D.C.

Washington Monument, Washington D. C.

Aussenansicht des Washington Monument in Washington D. C.

Washington D.C.

Da in unserem Hotel für uns kein Frühstück enthalten war, beschlossen wir, am Morgen noch zu Starbucks ganz in der Nähe zu gehen, um dort einen Bagel mit Frischkäse sowie einen Eiskaffee zu holen. Danach konnten wir dann mit unserer Sightseeing-Runde durch Washington D.C. beginnen. Da ich hier auch schon mein Auslandsjahr verbracht hatte, wusste ich ganz genau, was wir uns am besten alles anschauen sollten und wo wir ideal starten konnten.

Weisses Haus in Washington D. C.

Das Weisse Haus

Washington Monument in Washington D. C.

Das Washington Monument ist wirklich imposant

Wir sind erst mal zu Fuß in Richtung Weißes Haus gestartet und haben dort die Absperrungen und viele Secret-Service-Mitarbeiter gesehen. Wie sich herausstellte, sollte an diesem Tag der mexikanische Präsident zu Besuch kommen. Nach wenigen Minuten waren der gesamte Platz sowie der angrenzende Park abgesperrt, und alle Passanten mussten den Park räumen. Wir liefen dann in Richtung Süden, zur National Mall. Dort schauten wir uns zuerst das Washington Monument an. Wenn man früh genug hier ist, hat man die Chance, an der Washington Monument Lodge kostenfreie Tickets zu bekommen, mit denen man eine Tour unternehmen kann sowie die Chance hat, mit dem Fahrstuhl nach oben zu fahren. Es gibt pro Tag aber nur eine begrenzte Anzahl an Tickets, die ausgegeben werden. Gerade in den Sommermonaten sind sie schnell vergeben. Für uns ging es dann weiter zum World War II Memorial  und entlang des Lincoln Memorial Reflecting Pool zum Lincoln Memorial. Von hier aus hat man eine tolle Sicht auf das Monument und das Kapitol. Da es mittlerweile 35 Grad warm war, entschieden wir uns, zurück in Richtung Hotel zu laufen und in der Mittagshitze erst mal zum Shoppen zu fahren. Also schnappten wir uns das Auto und steuerten die Tanger Outlets am National Harbor in Maryland an. Es handelt sich um eine Kette, die es auch in anderen Städten der USA gibt, aber nicht alle die gleichen Läden haben. Hier konnten wir uns unter anderem Fossil, Tommy Hilfiger, Adidas und Nike anschauen. Nach ein wenig Zeit in dem Outlet sind wir dann weiter in Richtung Chinatown gefahren und haben dort etwas gegessen. Danach ging es erst mal zurück ins Hotel. Am Abend, als es etwas kühler war, liefen wir noch mal in Richtung Weißes Haus sowie zur National Mall und konnten uns vor dem Monument im Park ein wenig entspannen, indem wir gleich mehreren Gruppen beim Baseballspielen zuschauten.

Lincoln Statue im Lincoln Memorial in Washington D. C.

Lincoln Statue im Lincoln Memorial

Fontaine am Zweiter-Weltkrieg-Denkmal

Fontaine am World War II Memorial

Viele Shopping Malls in Virginia

Es hieß nun Abschied nehmen von der Hauptstadt. Nachdem wir gemütlich bei Starbucks gefrühstückt hatten, sammelten wir unsere Sachen zusammen und machten uns dann auf den Weg. Eine knappe Dreiviertelstunde später kamen wir bei der Potomac Mills Mall in Virginia an. In der Outlet Mall konnten wir uns unter anderem die typischen Marken wie Adidas, Victoria Secret und Ralph Lauren anschauen, aber auch Marken wie Abercrombie, Hollister oder einen Disney Store. Nach unserer erfolgreichen Einkaufsrunde ging es dann noch in die Cheesecake Factory direkt nebenan. Anschließend fuhren wir mit einem voll beladenen Auto weiter in Richtung Raleigh im Bundesstaat North Carolina. Wir kamen gegen acht Uhr abends in unserem Hotel an, dem Comfort Inn & Suites Crabtree, und wollten einchecken. Nachdem wir unser Auto geparkt und die Koffer geholt hatten, kam aber schon der Mann von der Rezeption zu uns und sagte, dass unser Zimmer schon belegt sei. Da das Hotel ziemlich voll war, bekamen wir als Ersatz ein Upgrade: eine schöne Suite mit Balkon und Whirlpool. Von dort aus konnten wir uns dann ganz gemütlich den Sonnenuntergang anschauen.

Potomac Mills Mall in Virginia

Die Potomac Mills in Woodbridge

Comfort Inn & Suites Crabtree Suite

Lu­xu­ri­öse Suite mit Balkon und Whirlpool

 

 

 

 

 

 

 

 

| VORHERIGER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG |


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



22.September 2016  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]