CANUSA Reisende bloggen: Marina & Mel GO WEST Teil 2

2. Tag – 27.08.2010

Um fünf Uhr morgens sind wir hellwach (ist ja daheim immerhin schon zwei Uhr nachmittags). Wir nehmen unser erstes „Continental“-Frühstück zu uns (gar nicht mal so schlecht) und dann geht’s ab zu den Universal Studios (Eintritt 75 $ + wer mag 25 $ All-you-can-eat-Verzehrbon).

Nach dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ erwischen wir gleich die erste Studio-Tour (geöffnet ab neun Uhr) und fahren mit einem Bus durch die einzelnen Filmsets („Jurassic Park“, „Desperate Housewives“, „Der Weiße Hai“, „Der Grinch“ usw.) – wirklich beeindruckend! Dann ist Spaß angesagt: Wir beginnen im Krustyland, der unter dem Motto „The Simpsons“ steht, mit einer virtuellen Achterbahnfahrt in 4-D. Wir haben geschrien wie am Spieß, als wären wir in einer echten Achterbahn, dabei hätten wir nur die Augen zumachen müssen. 😉

Als Nächstes testen wir die Jurassic-Park-Wildwasserbahn. Marina (in weißer Hose) und ich (im weißen Top) kommen nass bis auf die Unterhose wieder raus, somit der Tipp: Nie mit weißen Klamotten in die Wildwasserbahn gehen! 😉

Daneben befindet sich gleich die Achterbahn der „Mumie“ – oh Gott, die „Käfer“ waren sooooo eklig, ich spüre sie immer noch! Im Anschluss daran schauen wir uns die Show von „Waterworld“ an. Die Effekte sind echt der Hammer, wirklich sehr beeindruckend.

Nachdem wir ungefähr fünfmal vorbeigegangen sind, entschließen wir uns doch noch, das „House of Horror“ von innen anzusehen. Oh Mann, jede Geisterbahn ist der reinste Kindergeburtstag!!! Kreischalarm von Anfang bis Ende. Die Tatsache, dass man zu Fuß durchgehen muss und nicht mit einem Wägelchen durchgefahren wird, erleichtert die Sache nicht wirklich!

Zwischen den ganzen Attraktionen haben wir natürlich unseren All-you-can-eat-Pass voll ausgenutzt und uns den Bauch vollgeschlagen! 🙂

Nachdem wir fast den gesamten Tag in den Universal Studios verbracht haben, fahren wir noch zum Hollywood Boulevard. Wir haben direkt in einer Seitenstraße bei Madame Tussauds ein „günstiges“ Parkhaus für 10 $ gefunden und laufen erst mal den Boulevard rauf und runter. Mann, ist der lang, „schnell mal rauf und runter“ gleicht einer Wanderung!!! Und von den Sternen von Johnny und George keine Spur … 🙁 Okay, zugegeben, irgendwann war uns die „Wanderung“ dann auch zu lang!

Wir knipsen einige Bilder von den Sternen, vom Kodak Theatre (wo wir auch den ersten Blick auf den Hollywood-Schriftzug erhaschen), vom Chinese Theatre und vom lustigen Treiben auf dem Boulevard. Allerdings ist dieser zugegebenermaßen ansonsten nicht sehr spektakulär. Muss man halt mal gesehen haben …

Den berühmten Schriftzug wollen wir allerdings noch aus der Nähe betrachten, also fahren wir weiter zum Griffith Park, von dem aus die Buchstaben angeblich gut zu erkennen sein sollen. Leider ist die Straße, die direkt zu den Lettern führt, gesperrt und somit müssen wir uns mit einem etwas seitlicheren Blick begnügen. Der Smog tut sein Übriges, weshalb die Bilder, die wir gemacht haben, nicht wirklich spektakulär sind. Aber wir waren da!!! 😉

Als wir wieder zurückfahren wollen, kassieren wir beinahe einen Strafzettel. Eine Polizistin steht gerade bei unserem Auto und kritzelt etwas auf ihren Zettel. Ich erkläre ihr, dass das unser Auto ist und frage, was wir falsch gemacht haben. Sie erkundigt sich gleich, wo wir herkommen und als unsere Antwort „Germany“ lautet, erklärt sie uns: „You’re not allowed to park at the red line.“ Hä?! Wo ist da ’ne rote Linie? Na ja, wir bemerken dann, dass der Bordstein knallrot angemalt ist und wissen ab sofort, dass das Parkverbot bedeutet. Die Polizistin drückt noch mal ein Auge zu und lässt uns fahren. 🙂

Für heute fix und fertig! 🙂

VORHERIGER BEITRAG

ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE

NÄCHSTER BEITRAG

AB NACH HOLLYWOOD!

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



5.November 2010  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]