Der wunderschöne Crystal Cove State Park

Crystal Cove State Park in Kalifornien

Heute wollen wir den Tag ganz entspannt angehen. Nach einem ausgiebigen letzten Frühstück auf dem Candlestick RV Park geht’s los. Wir stöpseln unser Wohnmobil aus, entleeren das bisschen Spülwasser, das wir benutzt haben, und fahren in Richtung Crystal Cove State Park. Im Crystal Cove State Park legen wir uns in die Sonne, lesen und springen ab und an ins Wasser – warm genug ist der Pazifik hier auf jeden Fall! Nach diesen sonnigen Stunden gehen wir im Beachcomber Cafe essen. Die Plätze dort sind begehrt! Wir warten eine Viertelstunde, bis wir einen Tisch mit super Blick auf den Pazifik bekommen. Es gibt Lachsfilet auf Salat, fantastisch! Dieses Restaurant ist ein absoluter Geheimtipp!

Gut gestärkt geht es im Camper weiter in Richtung Palm Springs. Die Fahrt dorthin dauert länger, als wir gedacht haben. Im Dunkeln sehen wir nicht mehr wirklich viel von der Stadt, auch die berühmten Hot Springs werden wir leider nicht mehr besuchen können – schade! Etwas unvorbereitet stehen wir mal wieder vor der Wahl eines Campgrounds und entscheiden uns, nachdem wir etwas herumgegurkt sind, für einen Platz, auf dem wir 55 Dollar für die Nacht bezahlen. Das ist etwas mehr, als wir uns vorgestellt haben, aber so wird man eben bestraft, wenn man unvorbereitet mitten in der Nacht versucht, einen Campground zu finden … Aber die Duschen sind sauber, und es gibt auch zwei Pools und einen Whirlpool, wie wir am nächsten Tag feststellen werden. An diesem Abend sind wir allerdings zu nichts mehr in der Lage, der faule Tag hat uns müde gemacht, sodass es früh ins Bett geht!

VORHERIGER BEITRAG

 

NÄCHSTER BEITRAG

 

ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



28.Dezember 2012  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]