Auf geht’s nach Vancouver

Am Flughafen Vancouver

Indianische Holzskulpturen am Flughafen in Vancouver

In Hamburg starte ich bei Schneetreiben und Neuschnee, stundenlangen Staus auf der Straße und Verhältnissen, als fänden die Olympischen Spiele hier statt.

Mit AC 845 und 223 bin ich, gemeinsam mit meinem Freund und Kollegen Martin Walter (Tourism BC, Deutschland) in Vancouver gelandet. Es ist bereits dunkel, da wir erst um 18 Uhr ankommen. Am Flughafen werden wir von den tollen indianischen Holzskulpturen auf British Columbia eingestimmt. Ein Limousinen-Service erwartet uns.

Nun auf in unser Hotel. Wir sind gespannt auf das brandneue Coast Coal Harbour Hotel in super Lage. Es wurde erst letzte Woche eröffnet und liegt fast direkt an der „beautiful“ Bay in meiner Lieblingsstadt Vancouver.

In Vancouver haben wir Nieselregen und Temperaturen um die 5-7° Celsius (wir befinden uns auf Meereshöhe), aber in Whistler wird das morgen sicher anders aussehen. Die Stimmung ist grandios, wir kommen in kürzester Zeit durch die Stadt zum Ziel.

VORHERIGER BEITRAG | ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE | NÄCHSTER BEITRAG


 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



10.Februar 2010  Rubrik: Aktuellste Beiträge, Kanada  Autor:


Ein Kommentar für “Auf geht’s nach Vancouver”

  1. Ines sagt:

    Dir eine gute Reise und ich werde gespannt Deinen Blog verfolgen! Take care!

Kommentar schreiben

[huge_it_share]