Anna Maria Island

Wunderschöner Sandstrand auf Anna Maria Island

Nachdem wir es an unserem ersten Tag auf Anna Maria Island haben ruhig angehen lassen, steigt nun wieder unsere Unternehmungslust. Für einen Strandtag ist es heute leider zu kühl und windig, also ab in das knapp 15 Meilen entfernte Outletdorf in Sarasota. Doch vor Ort angekommen, ist die Enttäuschung groß: Statt Jeans und Polohemden gibt es hier Gitarren und Bootsmotoren – nicht ganz unser Beuteschema! Also holen wir Plan B aus der Schublade und fahren noch mal 20 Minuten weiter, nach Ellenton ins Premium Outlet. Hier sind wir goldrichtig: Auf einer riesigen Fläche mit rund 130 Läden wird einem von A wie Adidas bis V wie Villeroy & Boch alles geboten, was das Herz begehrt. Die Geschäfte sind alles andere als überfüllt, die Verkäuferinnen freundlich und die Preise auch hier deutlich niedriger als in Deutschland. So macht das Shoppen wieder einmal Spaß, und unsere Einkaufstüten füllen sich in einem rasanten Tempo! Nach getaner „Arbeit“ stärken wir uns mit einem saftigen Burger und beschließen, nach diesem Kraftakt morgen einen laaaaangen Strandtag einzulegen …

Shoppen im Premium Outlet in Ellenton Shopping-Vergnügen im Premium Outlet in Ellenton

Als wir am nächsten Morgen aufwachen, scheint endlich die Sonne auf Anna Maria Island! Raus in den Sonnenschein und braun werden! Wir stärken uns mit einem leckeren Frühstück und machen uns für den Strand alle einen selbst kreierten Sub. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, sodass einzigartige Snacks das Ergebnis sind – mmmmhhhhhh, lecker! Dann cremen wir uns noch schnell mit Sonnenmilch ein und los geht’s an den wunderschönen Sandstrand auf der anderen Straßenseite, der gerade mal 100 Meter von unserem Apartment entfernt liegt.

Als wir am Strand ankommen, sind wir alle sehr überrascht und erfreut, wie leer es hier trotz des guten Wetters ist. Super für uns, aber kaum zu glauben … wir haben ein bisschen den Eindruck, als hätten wir einen Privatstrand. Die Sonnenliegen stehen kostenlos bereit und alles, worum wir uns kümmern müssen, ist, das Handtuch auszubreiten und uns für das Sonnenbad draufzulegen. Während wir Mädels wie erstarrt Sonne tanken, bemerkt der einzige Mann in der Runde, wie plötzlich Delfine auftauchen. Nur wenige Meter vom Strand entfernt tollen fünf Delfine im Wasser herum, ein wunderschönes Naturschauspiel! Aber auch die auf der Jagd nach Sardinen ins Wasser stürzenden Pelikane sind für uns nicht minder schön zu beobachten.

Einen Strandtag auf Anna Maria Island genießen

Nachdem der Wind etwas nachgelassen hat und die Sonne mit ganzer Kraft auf unsere Körper scheint, können wir uns alle keinen besseren Ort vorstellen, an dem wir just in diesem Moment lieber sein würden wollen. Auch das Baden im Meer hat uns viel Spaß gemacht, allerdings sind wir aus Sicherheitsgründen nicht sehr weit rausgeschwommen. Das Wasser ist nicht ganz so warm wie in Miami, aber es ist gut auszuhalten (etwa 22 Grad).

Am Strand auf Anna Maria Island entspannen

Anna Maria Island ist ein einziger Traum und besonders für Urlauber geeignet, die Wert auf ein gepflegtes Umfeld, einen wunderschönen Sandstrand, super entspannte und nette Menschen und viel Ruhe legen. Durch den Tag am Strand haben wir alle viel Kraft und auch ein wenig Farbe tanken können – auch wenn es bei dem einen oder anderen eher Rot als Braun geworden ist … Ein sehr schöner Tag geht zu Ende, und morgen geht es „leider“ auch schon weiter nach Orlando, unserem letzten Reiseziel.

NÄCHSTER BEITRAG 

VORHERIGE BEITRAG

ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



26.März 2012  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]