Alaska – Interessante Küste und viel, viel Wasser

Die Wal Beobachtung in Alaska

Nachdem wir nun den Prince William Sound im Osten erkundet haben, geht es mit der Alaska State Ferry hinüber nach Whittier. Wir holen, wie empfohlen, anderthalb Stunden vor Abfahrt die Tickets im Fährbüro ab und checken dann auch gleich ein. Die Schnellfähre Chenega erreicht nach knapp drei Stunden Fahrt Whittier (die Aurora benötigt etwa sechs Stunden). Da wir anschließend noch durch den Ort fahren, verpassen wir knapp die Durchfahrt durch den Tunnel. Dieser wird nämlich einmal pro Stunde wechselseitig für den Verkehr geöffnet, da er einspurig ist. Wir müssen also nicht zu lange warten. Kurz hinter dem Tunnel wartet der Portage-Gletscher mit dem dazugehörigen Visitor Center auf uns. Der dort gezeigte Film „Voices of the Ice“ demonstriert eindrucksvoll das Entstehen sowie den Rückzug der Gletscher. Es gibt aber auch Gletscher, die wandern, wie zum Beispiel der Meares-Gletscher, den wir von Valdez aus gesehen haben.

 Eine Bootstour in den Kenai Fjords National Park in Alaska

Weiter geht es zu unserem Ziel: Seward, dem Ausgangspunkt für Bootstouren in den Kenai Fjords National Park sowie Start- oder Endpunkt vieler Alaska-Kreuzfahrten. Wir werden herzlich in der Exit Glacier Lodge von Sarah, der Eigentümerin, begrüßt und herumgeführt. Alle Zimmer sind typisch hell und freundlich mit viel Holz eingerichtet. Es wurde viel Wert auf eine individuelle Einrichtung und besondere Dekoration gelegt. Das im Preis eingeschlossene kontinentale Frühstück ist umfangreich und das Essen im direkt nebenan liegenden, urigen Restaurant Salmon Bake sehr gut.

 Die Innenansicht der Exit Glacier Lodge in Alaska Holzhütten am Steg in Alaska

Von der etwas außerhalb und ruhig gelegenen Lodge erkunden wir mit dem Auto Seward. Der überschaubare Ort bietet neben dem Kreuzfahrtterminal, der Alaska Railroad Station und vielen kleinen Shops auch das SeaLife Center, in dem die Tierwelt der Kenai-Fjorde gezeigt wird. Höhepunkt unseres Aufenthaltes ist die sechsstündige Bootstour mit Kenai Fjords Cruise zum Aialik-Gletscher. Bei Nieselregen geht es los, aber dann klart es immer weiter auf. Und da: Finnwale, Buckelwale, Puffins, Kormorane, Seehunde und Weißkopfseeadler kreuzen unseren Weg. Zum Lunch stoppen wir am Gletscher und können das Krachen, Knacken sowie Kalben des Eises hautnah erleben. Wieder eine tolle Erfahrung, die wir jedem ans Herz legen möchten.

 Das Naturschauspiel des Exit-Gletschers in Alaska

Zum Abschluss unseres Aufenthaltes wandern wir zum Ausläufer des Exit-Gletschers. Der Blick von unten hinauf auf den Gletscher und das viele Eis lassen uns ganz klein werden. Was für ein Naturschauspiel!

Der Auslauf des Exit-Gletschers in Alaska

NÄCHSTER BEITRAG

VORHERIGER BEITRAG

ZUR ÜBERSICHTSSEITE DIESER REISE

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag mit Ihren FreundenPin on PinterestShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twitter

Möchten Sie immer auf dem laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt den CANUSA Blog!



12.August 2011  Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA  Autor:


Kommentar schreiben

[huge_it_share]