Suchergebnisse

Epic Challenge in den Vail Resorts 2012

Die beiden Teams kommen am 23. Februar nachmittags in Denver an. Wir versorgen euch hier täglich mit den neuesten Bildern, Videos und Berichten von der Epic Challenge.
Im Dezember wurden die fünf Finalisten-Teams interviewt und kurz vor Weihnachten wurde die Entscheidung getroffen. In die Vail Resorts reisen:




Team I

Frauke Barfeld und Heidrun Kuhlmann aus Essen - ein Team, zwei Freundinnen, die seit ihrer Jugend auf Ski stehen. Frauke hat erst Anfang Januar an einem Rennen in Österreich teilgenommen und den 3. Rang belegt. Es ist ihre erste Skireise in die USA. Heidrun ist als Skiübungsleiterin viel unterwegs, liebt das Reisen und freut sich auf die Rockies.
Team II

Die Brüder Alexander und Julian Mrohs aus dem Teutoburger Wald haben sich eindrucksvoll mit einer Video-Bewerbung vorgestellt. Das Zillertal diente im Dezember als „Trainingscamp“ für die Epic Challenge. Sie sind fit und sicher, als Brüder unschlagbar zu sein. Die Vorfreude ist riesig!
Team Vehicle Die Aufregung vor der Epic-Challenge steigt!

Gute Nachricht: Der Streik am Frankfurter Flughafen wird ausgesetzt, die Teams können pünktlich am 23.2. nach Denver starten.
Es geht los

Denn diese sind auffallend leer – ein Traum für jeden Skifahrer, der viel Platz für für seine Schwünge hat.
Sonne, Schneesturm, Skivergnügen auf der Epic-Challenge

Heute packen wir unsere Skiklamotten ins Auto und fahren in das Skigebiet von Vail.
Wo ist eigentlich Mickie Krause?

Und wir suchen ihn – schon seit Tagen: Mickie Krause! Und neben ihm suchen wir auch all seine Kollegen.
Die Epic Challenge läuft auf vollen Touren!

Erster Zwischenstand: Am Ende des 3. Skitages führt Team I (Heidrun & Ines) mit 81.000 Vertical Feet gegenüber Team II (Alexander & Julian)mit 75.000 Vertical Feet.
Powder! Endlich!

Hier ist wieder Euer Team Germany II mit dem aktuellen Reisebericht und heute mit einem großen Danke! Danke, dass Ihr fleißig die Daumen gedrückt habt. Denn heute war er endlich da: der heiß ersehnte Powder!
Ines und Heidrun gewinnen die erste epic Challenge

Am 6. und letzten Tag der epic Challenge lachte noch einmal die Sonne vom blauen Himmel, während die Pisten perfekten Powder boten.

22.Februar 2012   Rubrik:   Autor:

Ines und Heidrun gewinnen die erste epic Challenge

 epic Challenge Keystone Skipanorama
Am 6. und letzten Tag der epic Challenge lachte noch einmal die Sonne vom blauen Himmel, während die Pisten perfekten Powder boten.
Und die Spannung stieg, denn außer den Höhenmetern vom 3. Tag, nach denen Team 1 knapp führte, konnten beide Teams nur über die Punkte und Pins des anderen spekulieren.
Was also tun? Den tollen Powdertag voll auskosten, frei nach dem Motto „No friends on a powder day“ oder noch möglichst viele Punkte für die epic Challenge sammeln, um am Ende die Nase vorn zu haben?

1.März 2012   Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA   Autor:

Die Epic Challenge läuft auf vollen Touren!

Skigebiet Breckenridge in Colorado
Erster Zwischenstand der epic Challenge: Am Ende des 3. Skitages führt Team I (Heidrun & Ines) mit 81.000 Vertical Feet gegenüber Team II (Alexander & Julian)mit 75.000 Vertical Feet.
In der Endabrechnung geht es dann jedoch nicht nur um Höhenmeter, sondern auch um Pins und Points, die man für die unterschiedlichsten Dinge erhält und die automatisch mit dem Scannen des Liftpasses auf ein Online-Konto verbucht werden. Beim Austüfteln der Tagesroute stellen wir uns daher immer wieder die Frage: Gibt das Punkte?

28.Februar 2012   Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA   Autor:

Wo ist eigentlich Mickie Krause? In Vail jedenfalls nicht.

Red Lion in Vail Village

Heute berichtet wieder Team II (Alexander & Julian) von der Epic Challenge in Vail: Und wir suchen ihn – schon seit Tagen: Mickie Krause! Und neben ihm suchen wir auch all seine Kollegen. Aber wir finden sie nicht. Wo sind die Après-Ski-Helden unserer Jugend? In Colorado jedenfalls nicht. Und wir sind nicht traurig darüber.

27.Februar 2012   Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA   Autor:

Sonne, Schneesturm, Skivergnügen auf der Epic-Challenge in Vail

Teilnehmer der Epic Challenge in Vail

 

2.Tag der epic Challenge: Heute packen wir unsere Skiklamotten ins Auto und fahren in das Skigebiet von Vail. Kaum oben auf dem Berg, geht es zum ersten Fotostop mit einem der epic-Profi-Fotografen, die an vielen Punkten im Gebiet gratis die Gäste fotografieren. Eine der vielen Besonderheiten hier in Vail.
Dann geht es in die „Back-Bowls, für die Vail so berühmt ist. Unglaublich viele beeindruckende Hänge auf der Rückseite des Vail-Berges, insgesamt über 11 Kilometer lang und ein Paradies für Tiefschneefreaks! Leider am Wochenende etwas voll, so dass wir den hintersten Teil, das Blue Sky Bassin, auf den nächsten Besuch verschieben.
In Amerika haben alle Pisten Namen und wir lernen u.a. „Whiskey Jack“, „Tin Pants“ „Dragon’s teeth“ und „Wildcard“ kennen. Noch eine Besonderheit: Die Schwierigkeitsgrade verteilen sich hier von grün über blau bis schwarz, wobei sich schwarz dann noch in „doppelt schwarz“ und „XX extreme“ aufteilt. An XXextreme haben wir uns noch nicht herangetraut. Diese Pisten führen auch schon mal über höhere Felsenkanten, die nur mit einem beherzten Sprung in die Tiefe zu bewältigen sind…

26.Februar 2012   Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA   Autor:

Beaver Creek – Es geht los – Epic-Challenge – Team Germany II

Start der epic Challenge im Beaver Creek Resort in Vail

Wir haben uns entschieden, abwechselnd von der Epic Challenge zu berichten. Als Team Germany II dürfen wir heute vom ersten Skitag berichten. Denn heute ging es endlich auf den Berg. Als Start-Gebiet hatten wir Beaver Creek auserkoren. Hier konnten wir direkt aus dem Bett in den Lift fallen. Und die Sonne schien auch noch kräftig!

25.Februar 2012   Rubrik: Aktuellste Beiträge, USA   Autor: